Startseite » News (Alle) » News » Elektroautos könnten mit sauberem Strom aus Solar- und Windenergie betrieben werden

Elektroautos könnten mit sauberem Strom aus Solar- und Windenergie betrieben werden

Elektroautos könnten mit sauberem Strom aus Solar- und Windenergie betrieben werden
Jetzt bewerten!

Einer der Hauptkritikpunkte an der Elektromobilität ist die Frage, woher der Strom kommen soll. Kritiker behaupten, dass dafür neue Kraftwerke notwendig wären, die am Ende klimaschädlicher sein sollen als das Autofahren mit Verbrennungsmotor. Im Interview mit Matthias Willenbacher, Gründer und Vorstand der juwi-Gruppe, sprach Tom Grünweg von Spiegel Online über die Machbarkeit von wirklich grüner Mobilität.

Willenbacher, der zusammen mit seinem Geschäftspartner Fred Jung sein Unternehmen innerhalb von nur zwölf Jahren vom Zwei-Mann-Büro für die Projektentwicklung von Windparks zu einem weltweit tätigen, mittelständisch geprägten Unternehmen mit über 400 Mitarbeitern entwickelt hat, ist der Meinung, dass wir unseren gesamten Energiebedarf – ob Zuhause, auf der Arbeit oder zum Antrieb von Fahrzeugen – zu einhundert Prozent aus Erneuerbaren Energien decken könnten. Beim Umstieg auf Elektroautos bräuchte man keine neuen Kraftwerke sondern nur den Mut zur Veränderung.

Am Beispiel von Windkraftanlagen und einem von seinem Unternehmen entwickelten Carport mit Solarzellen auf dem Dach, zeigt er die Machbarkeit und auch die ökonomischen Vorteile von sauberer Elektromobilität auf. Dazu zählen neben einer saubereren Umwelt und einem guten Gewissen beim Autofahren auch die Tatsachen, dass weniger Geld von uns an die Öl-Staaten fließen würde, was uns widerum unabhängiger machen würde. Und auch für den Einzelnen würde es sich rechnen: So hätte sich die Investition in eine Solaranlage auf dem Carportbereits bereits nach 50 bis 60 eingesparten Benzinfüllungen amortisiert.

Weitere Informationen:
Interview „Fürs Elektroauto sind keine neuen Kraftwerke nötig„, 22. Mai 2009, Spiegel Online

Ein Kommentar

  1. Direkt mit Lesebeginn dieses Artikels musste ich an die Carports mit Solarzellen denken, die dann ja auch noch Erwähnung fanden. Ich glaube, man sollte die Solarenergie nicht unterschätzen. Es gibt sicherlich viele berechtigte Kritikpunkte an vielen Arten der Nutzung von Solarenergie, trotzdem entstehen doch auch immer wieder Projekte, die durchaus beachtenswert sind und einen erheblichen Beitrag zu einem verantwortungsbewussteren Umgang mit Energien liefern können. Gerade diese Carports halte ich z..B. für eine besonders sinnvolle und einfache Nutzungsmöglichkeit, gegen die man wohl kaum Einwände vorbringen kann, prinzipiell bieten sich aber auch noch viele andere Dinge an. Ich denke, jeder sollte sich mal einen Einblick in den Markt für Solarenergie verschaffen (z.B. unter http://www.das-anlegerportal.de/solar.htm), dann wird einem auch schnell klar, dass es zwischen vielen unsinnigen und zu unrecht gelobten Methoden auch einige sehr sinnvolle Möglichkeiten zur Nutzung der Sonnenenergie gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige