Startseite » News (Alle) » News » Umfrage von Honda: Früher waren Hybridautos fragwürdig, heute sind sie schick

Umfrage von Honda: Früher waren Hybridautos fragwürdig, heute sind sie schick

Umfrage von Honda: Früher waren Hybridautos fragwürdig, heute sind sie schick
Jetzt bewerten!

Vor mehr als 20 Jahren wurde mit der Forschung und Entwicklung des Hybridantriebs wie man ihn heute kennt begonnen und vor mehr als einem Jahrzehnt rollten die ersten serienmäßig hergestellen Hybridfahrzeuge auf die Strasse. Neben dem wohl bekanntesten Auto mit Hybridantrieb, dem Toyota Prius, zählt auch Honda zu den Pionieren der heute immer populärer werdenden Spritspartechnologie. Gestartet wurde 1999 mit der ersten Generation des Honda Insight, später folgte der Civic Hybrid (ab 2006, Vorgänger Civic IMA ab 2004) und jüngst kamen der neue Honda Insight sowie der Honda CR-Z Hybrid auf den Markt.

VCD Top Ten 4. Platz - Honda Insight
Foto: Honda

In den ersten Jahren waren aber nicht nur die Hybridfahrzeuge selbst Exoten, sondern auch die Fahrer haben sich als Pioniere gefühlt. In einer Umfrage wurden 3.343 der frühen Honda-Hybridfahrer, die bereits zigtausende Kilometer im Alltagseinsatz gefahren sind, nach ihren Erlebnissen gefragt. Darunter waren sowohl Fahrer des ersten Insight, des Civic IMA und des Nachfolgers Civic Hybrid sowie des Insight der zweiten Generation.

Laut Honda gaben viele der Befragten an, dass sie sich zunächst im Bekannten- und Kollegenkreis dafür rechtfertigen mussten. 14 Prozent der Befragten sagten, sie haben sich „sehr häufig“, 24 Prozent „häufig“ und immerhin ein knappes Drittel (32 Prozent) noch „manchmal“ rechtfertigen müssen, dass sie einen Hybrid fahren.

Als Gründe, so individuelle Kommentare, führen die Befragten an, dass die Berichterstattung über die neuartige Antriebstechnologie lange Zeit eher von Kritik geprägt war. In den letzten Jahren hat sich allerdings einiges getan. Die Hybridtechnologie ist mittlerweile in aller Munde und zählt zu einer der vielversprechendsten Möglichkeiten um den Spritverbrauch in den nächsten Jahren weiter zu senken. Auch viele Wettbewerber, die die Technologie früher eher schlecht gemacht haben, nehmen diese nun selbst ins Programm oder haben es zumindest vor. So empfinden es jedenfalls rund 77 Prozent der Befragten.

Ein Kommentar

  1. Naja, heutzutage werden auch Autos mit alternativem Antrieb ganz anders beworben. Wenn Elektro- und Hybridantrieb vor 20 Jahren von den Herstellern und Autovertreibern gewollt gewesen wären, hätten auch die Konsumenten mitgezogen. Aber wenn solche Konzepte in der Schublade landen, dann ist klar, dass sie nicht auf den Markt kommen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige