Startseite » News (Alle) » News » Toyota glaubt nicht mehr an das Elektroauto sondern sieht die Zukunft im Hybridantrieb

Toyota glaubt nicht mehr an das Elektroauto sondern sieht die Zukunft im Hybridantrieb

Toyota glaubt nicht mehr an das Elektroauto sondern sieht die Zukunft im Hybridantrieb
Jetzt bewerten!

In den letzten Jahren gab es kaum einen Autohersteller, der sich nicht zumindest mit Studien der Einführung des Elektroantriebs gewidmet hat und insbesondere China galt als zukünftiger Megamarkt für Elektroautos. Dementsprechend setzten die dortigen Hersteller wie BYD vor allem auch auf die Entwicklung von E-Autos und wurden von der chinesischen Regierung dabei kräftig unterstützt. Völlig unerwartet schürte der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao aber vor einigen Tagen erstmals Zweiffel am Erfolg des reinen Elektroantriebs. In einer Rede erklärte er, dass es nicht sicher wäre, dass sich diese Form des Antriebs wirklich durchsetzen werde.

Toyota Prius mit Hybridantrieb
Foto: Toyota

Ein Hersteller, der die Zukunft ebenfalls nicht mehr in der reinen Elektromobilität sieht, ist interessanterweise gerade der japanische Autobauer Toyota. Dabei hat gerade dieser Hersteller als Pionier beim Hybridantrieb einen bedeutenden Teil zur Elektrifizierung des Automobils beigetragen. Diesen Schritt will man allerdings auch nicht wieder rückgängig machen, denn in der Kombination von Verbrennungsmotor und Elektromotor (Hybridantrieb) sieht man bei Toyota die Zukunft. Auch in Deutschland ist laut dem Deutschland-Präsident der Marke, Toshiaki Yasuda, bereits jeder 10. verkaufte Toyota ein Hybridfahrzeug und in den nächsten zwei bis drei Jahren soll sich dieser Anteil verdoppeln.

Das rein batteriebetriebene Elektroauto bleibt nach Meinung von Toyotas Deutschlandchef, Ulrich Selzer, allerdings vorerst ein Hype, denn aufgrund eines fehlenden attraktiven Angebots würde das Interesse der Autokäufer daran bereits wieder verschwinden. Bis die Kapazität der Batterien und damit die Reichweite bei gleichzeitig deutlich geringeren Kaufpreisen nicht deutlich gesteigert wird, werden Elektroautos allerhöchstens ein Nischenangebot bleiben. Ganz aus der Entwicklung wird sich allerdings wohl auch Toyota nicht zurückziehen, denn bereits im nächsten Jahr soll in Zusammenarbeit mit Tesla Motors der RAV4 EV produziert werden. Außerdem setzt der Konzern mit dem Elektrorennwagen TMG EV P001 sogar auf den Elektroantrieb im Motorsport.

Weitere Informationen:
Artikel „Alternative Antriebe: Toyota verabschiedet sich vom Elektroauto„, 30. August 2011, Welt Online
Artikel „Zu ehrgeizige Ziele: China zweifelt an Massentauglichkeit des E-Autos„, 23. August 2011, Welt Online

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige