Startseite » News (Alle) » News » Der Chevrolet Spark EV wird auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt

Der Chevrolet Spark EV wird auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt

Der Chevrolet Spark EV wird auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt
Jetzt bewerten!

Der Kleinstwagen, der in Europa zu den meistverkauften Modellen von Chevrolet zählt, punktet vor allem bei jungen Kunden mit einigen Pluspunkten: Angefangen beim günstigen Preis über die für den Stadtverkehr idealen Ausmaße bis zu den kleinen und damit vergleichsweise sparsamen Benzinmotoren. Auf der Los Angeles Motorshow 2012 wurde er als Chevrolet Spark EV erstmals auch als rein batteriebetriebenes Elektroauto vorgestellt und nun wird es auf dem Genfer Automobilsalon erstmals auch dem europäischen Publikum präsentiert. Die Markteinführung des neuen Modells in Europa startet im Jahr 2014.

Chevrolet Spark EV
Foto: Chevrolet

Mit der Elektroauto-Version des Spark arbeitet der amerikanische Autohersteller weiter am Aufbau einer wettbewerbsfähigen Modellpalette mit alternativen Antriebstechnologien. Wie schon der Chevrolet Volt soll auch der Spark EV neue Maßstäbe setzen. Zu diesem Zweck wurde er mit dem modernsten Elektromotor-/Batteriesystem ausgestattet, das bisher von General Motors entwickelt wurde. „Der Spark EV ist ein Null-Emissions-Fahrspaß-Stadtauto mit intelligenter Konnektivität. Wir glauben, dass er vor allem in einigen der fortschrittlichsten Märkte Europas auf gute Resonanz stößt“, sagt Susan Docherty, President und Managing Director von Chevrolet und Cadillac Europe. „Wie schon der Volt belegt der flinke Stadtflitzer die Kompetenz von Chevrolet in der Entwicklung intelligenter Mobilitätslösungen.“

Spark EV - Aufladen den der Ladestation
Foto: Chevrolet

Da das volle Drehmoment bei Elektromotoren vom Start weg zur Verfügung steht, dürfen sich Fahrer des Chevrolet Spark EV über konstante 542 Newtonmeter und damit eine ausgeprägte Fahrdynamik freuen. Zudem leistet der permanentmagnetische Elektromotor mit mehr als 100 kW (136 PS) deutlich mehr als der aktuelle 1.0-Liter Benzinmotor. Die Beschleunigung des Elektromodells von Null auf 100 km/h geht dementsprechend in weniger als weniger als 8,5 Sekunden vonstatten.

Chevrolet Spark EV - Innenraum
Foto: Chevrolet

Wichtiger als die Beschleunigung ist bei aktuellen E-Autos aber die Reichweite, die beim Spark EV dank hoch entwickeltem Lithium-Ionen-Batteriesystem mit aktivem Flüssigkeitskühl- und Heizsystem und einem Energieinhalt von über 20 kWh zu den besten der Klasse zählen soll. Schnellaufladungen des Akkus können an Wechsel- oder Gleichstromquellen erfolgen. Mit Gleichstrom lässt sich das Batteriesystem in rund 20 Minuten und gegebenenfalls mehrmals täglich auf bis zu 80 Prozent seiner Kapazität regenerieren, das Aufladen an einem 230-Volt-Wechselstromanschluss dauert zwischen sechs und acht Stunden. Das zugehörige Ladekabelset gehört zur Standardausrüstung des Fahrzeugs.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige