Startseite » Antriebskonzepte » Elektroautos » Elektroauto NICE Mega City

Elektroauto NICE Mega City

Elektroauto NICE Mega City
4 - 1 Mal

Der NICE Mega City ist ein Stadtflitzer der englischen NICE Company, der in England – und insbesondere in und um London – bereits Kultstatus erreicht hat. Als reines Elektroauto steht er für leises und abgasfreies Autofahren. Wenn er mit Strom aus erneuerbaren Energien aufgeladen wird sind die CO2-Emissionen des NICE Mega City gleich Null und selbst mit konventionellem Strom verursacht er gegenüber einem vergleichbaren Fahrzeug mit Benzinantrieb nur 57% der CO2-Emissionen.

Elektroauto Nice Mega City

Der NICE Mega City ist als reines Stadtfahrzeug konzipiert und fährt bis zu 64 km/h. Die Akkus reichen im Stadtverkehr für ca. 61 km was bei innerstädtischen Fahrten vollkommen ausreichen sollte. Der NICE Mega City wird in Frankreich mit Komponenten von vorrangig lokalen Zulieferern produziert um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Das Fahrzeug ist ausserdem zu fast 100% recycelbar und alle Batterien werden eingesammelt und zu 100% recycelt.

Technische Daten:

Höchstgeschwindigkeit: 64 km/h
Reichweite im Stadtverkehr:   61 km/h
Stromverbrauch: 185 Wh/mi
Wendekreis: 4 m
Anzahl der Sitze: Standard 2-Sitzer
oder 2 + 2 Sitze für Kinder
Länge – Breite – Höhe: 2,897 m – 1,474 m – 1,47 m
Leergewicht: 705 kg
Ladevolumen: 800 Liter

Foto + Daten: NICE Car Company

2 Kommentare

  1. Zeit für Autos mit freier Energie- endlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige