Startseite » News (Alle) » Pressemitteilungen » Mit Ökostrom auf Hawaii Auto fahren

Mit Ökostrom auf Hawaii Auto fahren

Mit Ökostrom auf Hawaii Auto fahren
Jetzt bewerten!

Bis 2012 möchte Hawaii in Zusammenarbeit mit der US-Firma Better Place ein Netzwerk von Strom-Tankstellen für Elektrofahrzeuge errichten. Nach der Ankündigung, Australien mit einem Netz aus 250.000 Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu überziehen, verkündet das kalifornische Unternehmen Better Place den nächsten Öko-Coup. Die Gouverneurin von Hawaii, Linda Lingle, und Shai Agassi, der Gründer und CEO von Better Place, planen den Aufbau eines Netzwerkes zur Versorgung von Elektrofahrzeugen auf Hawaii. Auf den vier hawaiianischen Inseln Kauai, Oahu, Maui und Hawaii sollen u.a. insgesamt 20 Batterie-Austausch-Stationen eingerichtet werden.

Auf Hawaii leben 1,28 Millionen Menschen, die 1,13 registrierte Fahrzeuge besitzen. Stand heute wird noch 90 Prozent der hawaiianischen Primärenergie mit importiertem Erdöl gedeckt. Dafür wendet der 50. US-Bundesstaat bis zu 7 Milliarden Dollar jährlich auf. Hawaiianer zahlen die im US-Vergleich höchsten Benzin-Preise. Dieser Zustand soll sich mit Hilfe von Better Place ändern. ‚Hawaii mit seinem Zugang zu erneuerbaren Energiequellen wie Sonne, Wind, Wellen und Erdwärme ist der ideale Ort, um ein Vorbild für den Rest der USA zu sein – vor allem im Hinblick auf die Reduzierung der Abhängigkeit von Öl, der Ausweitung des erneuerbaren Energieportfolios und der Schaffung einer Infrastruktur, die die Wirtschaft stabilisiert‘, sagt Shai Agassi, Gründer und CEO von Better Place.

Die Entwicklung einer Infrastruktur für Elektrofahrzeuge soll die lokale Wirtschaft ankurbeln, die CO2-Emissionen verringern und Autofahrern auf Hawaii erschwingliche Transportmöglichkeiten bieten. „Interessante Investitionen in unserem Staat sind ein wichtiger Bestandteil unseres Fünf-Punkte-Aktionsplans zur Förderung der Wirtschaft“, erklärt Gouverneurin Linda Lingle. „Die Public Private Partnership (PPP) Initiative ist ein entscheidender Schritt für unseren Staat, um unsere Unabhängigkeit vom Erdöl zu erreichen. Es ist genau die Art von Investition, an der wir gearbeitet haben, um weiterhin unsere „Hawaii Clean Energy Initiative (HCEI)“ voranzutreiben.“ Im Jahr 2030 – so das Ziel – sollen 70 Prozent des Primärenergie-Bedarfes aus Erneuerbaren Energien bestritten werden.

Better Place, plant die Einführung des Netzwerkes innerhalb des nächsten Jahres. Der Ladevorgang der Batterien soll in den verbrauchsarmen Nachtstunden erfolgen. In der sog. Off-Peak-Zeit steht oft mehr Strom zur Verfügung, als von Industriie und Privathaushalten abgenommen wird.

Trotz der optimistischen Stimmung auf Hawaii bleibt ein kleiner Schönheitsmakel: die vorgesehenen Elektrofahrzeuge gibt es aktuell noch gar nicht. Sie sollen in den kommenden 18 Monaten eingeführt werden und dann ab 2012 für den Massenmarkt erhältlich sein.

Pressekontakt:
Markus Kreusch
Bonner Talweg 52
D-53113 Bonn
Tel.: 0228-30408925
m.kreusch[at]stromprinz.de
www.strom-prinz.de

Über StromPrinz.de:
Das Angebot von StromPrinz.de bietet einen umfassenden Überblick über alle bundesweit und regional verfügbaren Stromtarife. Neben einem Stromrechner mit aktuell über 9.000 Stromtarifen, der auch die Auswahl so genannter Ökostrom-Angebote ermöglicht, gibt es aktuelle Nachrichten, Tipps zum Strom sparen und einen Ratgeber zum Stromanbieter Wechsel. Hintergrundinformationen aus der Energiebranche, Gesetze zum Thema Strom oder Informationen zu umweltfreundlichen Technologien ergänzen das Angebot. Zusätzlich zu den umfangreichen Informationen bietet Strom-Prinz.de den Verbrauchern auch die Vermittlung von Stromverträgen an.

Quelle: Strom-Prinz.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige