Startseite » News (Alle) » News » Mercedes-Benz F 800 Style: Automobiler Luxus trifft grüne Technologien

Mercedes-Benz F 800 Style: Automobiler Luxus trifft grüne Technologien

Mercedes-Benz F 800 Style: Automobiler Luxus trifft grüne Technologien
1 - 2 Mal

Wie automobiler Luxus und Umweltverträglichkeit kombiniert werden können, soll das Forschungsfahrzeug F 800 Style von Mercedes-Benz aufzeigen, denn so stellt sich der Hersteller die Zukunft des Premiumautomobils vor: Eine fünfsitzige Oberklasse-Limousine kombiniert mit hocheffizienten Antriebstechnologien und einzigartigen Sicherheits- und Komfortfunktionen sowie einer emotionalen Formensprache, die das moderne Mercedes-Benz Design im Sinne der markentypisch kultivierten Sportlichkeit interpretiert.

Multiantriebsplattform: Neuer Begriff für Flexibilität beim Antrieb
Zusammen mit dem F 800 Style hat Mercedes-Benz gleich einen neuen Begriff kreiert und zwar den der „Multiantriebsplattform“. Der besagt, dass die Konstruktion des Fahrzeugs gleich für mehrere Antriebsvarianten – im Fall des F800 Style für den Elektroantrieb mit Brennstoffzelle wie für den Plug-in-Hybrid-Antrieb – ausgelegt ist. Langfristig interessanterer Antrieb dürfte der Elektroantrieb mit Brennstoffzelle sein, der in der Studie bereits über eine gute Reichweite von fast 600 Kilometern verfügt. Allerdings dürfte aufgrund noch fehlender Infrastruktur sowie ungeklärten Fragen zur Herstellung von Wasserstoff in großen Mengen, vorerst der Einsatz des Plug-in-Hybriden in Frage kommen. In dieser Variante kann der Mercedes-Benz F 800 Style ebenfalls lokal emissionsfrei fahren und zwar bis zu 30 Kilometer weit im rein elektrischen Modus.

Mercedes-Benz F 800 Style - Dr. Thomas Weber mit dem F 800 Style
Foto: Mercedes-Benz

„Unser Anspruch ist es, Verantwortung für die Umwelt mit praktischem Kundennutzen und automobiler Faszination in Einklang zu bringen“, so Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars. „Das neue Forschungsfahrzeug F 800 Style verbindet diesen Führungsanspruch bei innovativen Antriebskonzepten mit den klassischen Mercedes-Stärken in den Bereichen Design, Sicherheit, Komfort und souveräne Leistung.“

Obwohl der F 800 Style mit einer Außenlänge von 4,75 Metern deutlich kürzer als die S-Klasse und sogar etwas kürzer als die E-Klasse ist, bietet er einen großzügigen Innenraum mit mit viel Komfort für Fahrer und vier weitere Fahrgäste. Um dies zu erreichen wurden alle Komponenten der besonders effizienten und umweltschonenden alternativen Antriebe – des Plug-in-Hybriden oder des Brennstoffzellenantriebs – platzsparend im Motorraum und in Zwischenräumen des Fahrzeugchassis untergebracht. Beide Antriebe beanspruchen jeweils vergleichsweise wenig Einbauraum. Dies gilt insbesondere für den von Mercedes-Benz gezielt in Richtung „kompakt und stark“ optimierten Elektroantrieb mit Brennstoffzelle (F-CELL Version).

Plug-in-Hybrid könnte Luxus-Automobile bald zu Spritsparern machen
Dass sich Umweltverträglichkeit und Fahrspaß nicht ausschließen müssen, garantiert die kombinierte Antriebseinheit aus einem rund 220 kW (300 PS) starken V6-Benziner mit Direkteinspritzung der nächsten Generation und einem Hybridmodul mit rund 80 kW (109 PS) Leistung, die zusammen ganze 300 kW (409 PS) Gesamtleistung zur Verfügung stellen. Sie garantiert beim F 800 Style Fahrleistungen auf Sportwagenniveau (0–100 km/h in 4,8 s) sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und macht dank der Fähigkeit des rein elektrischen Fahrens dennoch einen zertifizierten Verbrauch von lediglich 2,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer möglich. Daraus resultiert ein extrem niedriger CO2-Ausstoß von nur 68 Gramm pro Kilometer, wobei potentielle CO2-Emissionen aus dem Stromverbrauch wohl nicht mit eingerechnet sind.

Mercedes-Benz F 800 Style - Schematische Darstellung des F 800 Style mit Plug-in HYBRID
Bild: Mercedes-Benz

Erreichen könnte der der Fahrer solch einer „grünen“ Limousine diesen unglaublichen CO2-Wert aber, wenn er sein Auto konsequent nur mit Ökostrom aufladen würde. Dazu kann die Lithium-Ionen-Batterie des F 800 Style mit einer Speicherkapazität von mehr als 10 kWh sowohl an Ladestationen wie auch an gewöhnlichen Haushaltssteckdosen aufgeladen werden. Dank des leistungs- und drehmomentstarken Hybridmoduls kann der F 800 Style bis zu 30 km weit und 120 km/h schnell rein elektrisch und damit ohne lokale Emissionen fahren.

Elektroantrieb mit Brennstoffzelle macht den F 800 Style zum Auto der Zukunft
Die meisten Experten sehen den Elektroantrieb auf Basis der Brennstoffzellentechnologie als die beste Alternative für die Zukunft an, da nur mit Wasserstoff erneuerbare Energie in grossen Mengen gespeichert und transportiert werden kann. Der F 800 Style kann den Wasserstoff dann in sauberen Fahrspaß umsetzen, indem derbenötigte Strom für den Elektromotor mittels chemischer Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff in den Brennstoffzellen erzeugt wird. Aus dem Auspuff enntweicht dann lediglich reiner Wasserdampf als einzige Emission.

Mercedes-Benz F 800 Style - Schematische Darstellung des F 800 Style mit F-CELL
Bild: Mercedes-Benz

Beim neuen Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug sitzt die Brennstoffzelle im Vorderwagen, während der kompakte Elektromotor mit rund 100 kW (136 PS) Leistung und einem souveränen Drehmoment von rund 290 Nm im Bereich der Hinterachse eingebaut ist. Die hinter den Rücksitzen platzierte Lithium-Ionen-Batterie ist ebenso wie die insgesamt vier Wasserstofftanks bestmöglich gegen Unfallfolgen geschützt. Je zwei Tanks liegen im Mitteltunnel zwischen den Passagieren bzw. unter der Rücksitzbank.

F 800 Style mit weiteren Innovationen für mehr Komfort und Sicherheit
Neben der für große Limousinen einzigartigen Multiantriebsplattform und der Kombination aus unterschiedlichen alternativen Antriebstechnologien bietet der F 800 Style noch zahlreiche weitere technische Innovationen. Dazu zählen der Staufolgefahrassistent für noch mehr Komfort und Sicherheit, ein neues Bedien- und Anzeigekonzept sowie ein HMI (Human Machine Interface) mit Cam-Touch-Pad. Letzteres erweckt den Eindruck, dass die Technologie des iPhones nun in Autos Einzug erhält, denn das Cam-Touch-Pad HMI erkennt Fingeraktionen auf der Bedienoberfläche wie Wischen, Schieben, Drehen und Zoomen und erlaubt eine intuitive Steuerung von Klimatisierung, Telefon, Audio- und Navigationssystem sowie des Internetangebots.

Allerdings geht die Innovation von Mercedes-Benz sogar noch weiter: Die Bedieneinheit besteht aus einem Touchpad in der Mittelkonsole und einer Kamera, die Videobilder von der Hand des Benutzers am Touchpad aufnimmt. Im Livebild wird die Hand transparent im zentralen Display über der Mittelkonsole dargestellt. Der Benutzer sieht die Konturen seiner Finger über das Bild gleiten, ohne dass dabei etwas verdeckt wird. Alle Funktionen des aktuellen Menüs bleiben sichtbar und können durch leichten Druck auf das Touchpad bedient werden. Ähnlich wie eine Laptop-Tastatur erfolgt auch hier eine leichte haptische Rückmeldung; die mittels Fingerdruck ausgeführten Aktionen werden somit auch via Tastsinn registriert.

Auch wenn das Concept Car F 800 Style so wohl leider nie gebaut wird, werden einzelne Komponenten doch ihren Weg auf die Strasse finden. So wird Mercedes-Benz schon mit der nächsten Generation der S-Klasse den S 500 Plug-in HYBRID in Serie bringen und auch Technologien wie das Cam-Touch-Pad HMI werden sich wohl bald in den ersten Oberklasse-Limousinen mit Stern wiederfinden.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige