Startseite » News (Alle) » In Hamburg fahren die ersten Elektro-Taxis vom Typ Nissan Leaf

In Hamburg fahren die ersten Elektro-Taxis vom Typ Nissan Leaf

In Hamburg fahren die ersten Elektro-Taxis vom Typ Nissan Leaf
Jetzt bewerten!

Im Stadtverkehr bieten Elektroautos aufgrund ihres lokal emissionsfreien Antriebs einen Vorteil für die Luftqualität vor Ort, wobei dies natürlich auch für Taxis gilt, die ja meist den ganzen Tag in Bewegung sind. Umweltbewusste Kunden können sich in Hamburg jetzt auch für ein solches Fahrzeug entscheiden, denn in der Hansestadt hat Ende April 2013 die erste Elektrotaxi-Flotte Deutschlands ihren Betrieb aufgenommen. Die ersten vier Taxis vom Typ Nissan LEAF wurden der Öffentlichkeit komplett ausgestattet mit Taxi-Farbe, Taxi-Schild und Taxameter im Innenhof der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation präsentiert.

Nissan Leaf Taxi
Foto: Nissan

Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde: „Die elektromobile Zukunft unserer Stadt ist auf einem guten Weg. Die Kunden haben es in der Hand, sich für die E-Mobilität zu entscheiden. Ich begrüße ausdrücklich Wirtschaftsunternehmen, die den Einsatz von Elektrofahrzeugen unterstützen und damit die richtigen Impulse setzen.“

Die rein elektrisch angetriebenen Taxis sollen die Umwelt nicht nur von CO2-Emissionen und die Stadt von Angasen entlasten, sie sollen die Hamburger zudem davon überzeugen, dass Elektroautos bereits heute eine alltagstaugliche Alternative sein können. Betreiber der Taxiflotte ist die im Jahr 2012 gegründete Prima Clima mobil GmbH, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ausschließlich klimaneutrale Fahrzeuge als Taxis und Mietwagen einzusetzen. „Künftig können sich die Hamburger Taxipassagiere ein eigenes Bild von elektrischen Null-Emissions-Fahrzeugen wie dem Nissan LEAF machen. Unser Ziel ist es, dass die Menschen die Berührungsängste vor Elektroautos verlieren“, so Robert Deifts von Prima Clima.

Aktuell können E-Fahrzeuge in Hamburg bereits an mehr als 50 Ladestationen mit jeweils zwei Ladepunkten aufegladen werden, wobei sich darunter auch drei Schnell-Ladestation befinden. Zwei davon stehen bei den ansässigen Nissan Vertragspartnern Günther und C. Thomsen in Hamburg-Hamm und Hamburg-Nedderfeld. An diesen Schnell-Ladestationen können die Akkus des Nissan LEAF bei einer vollständig entleerten Batterie in 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden. An haushaltsüblichen Steckdosen dauert die die komplette Ladung etwa acht Stunden.

Nissan Leaf Taxiflotte
Foto: Nissan

Ab Juni diesen Jahres kommt in Deutschland eine überarbeitete Version des LEAF auf den Markt, die sich vor allem durch eine höhere Reichweite (199 statt 175 Kilometer) sowie ein größeres Kofferraumvolumen (370 statt 370 330 Liter) auszeichnet. Gleichzeitig vereinfacht Nissan den Einstieg in die Welt der Elektromobilität. Denn neben drei neuen Ausstattungsvarianten Visia, Acenta, Tekna und einem neuen Einstiegspreis ab 29.690 Euro, bietet Nissan ab sofort auch eine Batterie-Miet-Option an. Bei dieser kauft der Leaf Kunde das Fahrzeug, die Batterie wird über einen bestimmten Zeitraum gemietet. Hierbei liegt der Einstiegspreis für das Fahrzeug bei 23.790 Euro, die Monatsmiete startet bei 79 Euro (36 Monate und 12.500 Kilometer pro Jahr).

Ein Kommentar

  1. …. sowie ein größeres Kofferraumvolumen (370 statt 370 Liter) auszeichnet. ???
    Hmmmm!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige