Startseite » News (Alle) » News » Genfer Automobilsalon: Weltpremiere des neuen Renault Twingo

Genfer Automobilsalon: Weltpremiere des neuen Renault Twingo

Genfer Automobilsalon: Weltpremiere des neuen Renault Twingo
4 - 2 Mal

Der Automobilsalon Genf ist Jahr für Jahr Schauplatz zahlreicher Neuentwicklungen und Weltpremieren – so auch bei der 84. Auflage in diesem Jahr: Der französische Autobauer Renault zeigt dort erstmals den neuen Twingo der nunmehr dritten Generation. Verblüfft zeigten sich die Besucher vor allem aufgrund der Tatsache, dass der neue Franzose erstmals mit einem Heckmotor angetrieben wird und auf fünf statt der bisher genutzten drei Türen setzt. Auf die Kaufargumente, wie die ausgesprochene Stadttauglichkeit, die Variabilität im Innenraum und das typische Gesicht der Twingo-Reihe, die schon den Vorgängern zu großen Erfolg verhalfen, wurde natürlich auch bei der Neuauflage nicht verzichtet.

Neuer Renault Twingo

1992 erschien der erste Renault Twingo, ein agiler Cityflitzer, der schnell eine große Fangemeinde aufbauen konnte. Mit dem 2014er Modell optimiert Renault seinen Klassiker noch weiter und spendiert ihm dabei einen Heckantrieb – diese Entscheidung beruht vor allem auf der Tatsache, dass der Twingo hauptsächlich in der Stadt eingesetzt wird, wo Platzmangel an der Tagesordnung ist. So kann der neue Twingo dank des Heckantriebs beispielsweise rund einen Meter des Wendekreises einsparen, der nun nur noch bei 8,65 Metern liegt. Urbanität wird beim Renault Twingo nun mal groß geschrieben – das zeigen auch die Designentscheidungen an der Karosserie und im Innenraum.

Mehr Platz und Variabilität im Innenraum

2014 Renault TwingoDa immer mehr Menschen vom Land in die Stadt ziehen, entsteht Platzmangel. Renault versucht die engen Räume in der Stadt mit einem möglichst kompakten Äußeren des Renaults zu kompensieren – und das ist sehr gut gelungen: Dank des neuen Heckantriebs konnte der Vorbau verkürzt werden. Insgesamt schrumpft der neue Twingo um rund zehn Zentimeter auf 3,59 Meter, der Radstand wiederrum wächst auf 2,49 Meter (13 Zentimeter mehr als beim Vorgängermodell). Die Heckmotorbauweise ermöglicht zusätzlich einen großzügigen Innenraum, der vor allem Personen auf der Rückbank erfreuen wird: Rund 13,6 Zentimeter haben die Knie hier Platz. Damit sichert sich der neue Renault Klassenbestwerte. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es zwischen Kofferraumklappe und Instrumenten rund 22 Zentimeter mehr Platz. Zum erhöhten Komfort trägt zusätzlich die Nutzung von fünf Türen (eine dreitürige Variante ist nicht geplant) bei, die das Ein- und Aussteigen aller Mitfahrer ohne lästiges Sitzumklappen möglich macht. Und vor allem kleinere Fahrer profitieren zusätzlich von der kurzen Fronthaube, die die Sicht verbessert und das Einparken erleichtert.

2014 Renault Twingo - InnenraumDer Innenraum des 2014er Twingo-Modells ist trotz des Plus an Platz genauso variabel wie die Vorgängermodelle – die Rückbank kann jeweils in zwei Hälften umgeklappt werden und ermöglichst so eine Ladelänge von 1,35 Metern. Schön ist das, der Ladeboden dabei waagerecht bleibt, um Gepäck und längere Gegenstände möglichst einfach einzuladen. Außerdem möglich: das Umklappen des Beifahrersitzes, wodurch sich die Ladelänge noch einmal vergrößert und auf insgesamt 2,20 Meter anwächst.

Neuer Twingo kommt in zwei verschiedenen Ausführungen – jeweils mit einem Dreizylinder-Benzinmotor

2014 Renault TwingoFür den neuen Twingo sind Platzeinsparungen ein wichtiges Thema – das gilt auch für den Motor und dessen Einbau. Die Entwickler entschieden sich deshalb für ein Triebwerk, das nicht nur Klassenbestwerte in puncto Verbrauch und Schadstoffemissionen erreicht, sondern auch durch eine besonders kompakte Bauweise und den 49 Grad zur Hochachse geneigten Motorblock überzeugt. Die Platzeinsparungen stehen so voll und ganz für das Gepäck der Passagiere im Kofferraum zur Verfügung. Auswählen können Kaufinteressenten dabei zwischen zwei verschiedenen Antriebsvarianten:

  • Der Turbomotor der Version TCe 90 ist mit 60 kW (90 PS) ausgerüstet und schafft es dank eines maximalen Drehmoments von 135 Nm wunderbar die Kraft in Fahrspaß (vor allem innerorts) umzuwandeln und auf die Straße zu bringen. Trotz eines Hubraums von 898 Kubikzentimetern und den 90 PS kann der neue Renault Twingo bereits heute die strengen Richtlinien der Euro6 Abgasnorm erfüllen. Möglich wird das unter anderen durch eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik, die den Motor bei längerem Halten ausschaltet, und das Wastegate, das elektrisch gesteuert wird und bei hohen Drehzahlen den Abgasgegendruck minimiert. Ein zusätzliches sogenanntes Bypass-Ventil optimiert das Verhältnis zwischen Verbrauch und Leistung zusätzlich.
  • Ähnlich beindruckend sind die Werte des Saugmotors der Version SCe 70, der mit 51 kW beziehungsweise 70 PS daherkommt und einen Hubraum von 999 Kubikzentimeter besitzt – ein Kaufargument: Das maximale Drehmoment des Antriebs ermöglicht verbrauchsarme Fahrten im hohen Gang bereits ab 1.000 1/min, unabhängig davon, ob in der Stadt oder außer Orts gefahren wird.

Mit dem neuen Renault Twingo haben die Macher Gutes verbessert und Schlechtes ausgemerzt – so ist der neue Twingo noch variabler und gleichzeigt komfortabler, wobei vor allem der optimierte Innenraum (dank des Heckmotor-Antriebs) und die Entscheidung fünf Türen einzubauen überzeugen kann.

Alle Bilder: Renault

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige