Startseite » News (Alle) » News » Kia Soul EV: Elektroauto auf dem Genfer Automobil Salon vorgestellt

Kia Soul EV: Elektroauto auf dem Genfer Automobil Salon vorgestellt

Kia Soul EV: Elektroauto auf dem Genfer Automobil Salon vorgestellt
4.7 - 3 Mal

Der Kia Soul ist dank seines außergewöhnlichen Designs heute schon fast ein Kult-Auto. Auf dem Genfer Autosalon in diesem Jahr wird der Soul jedoch noch einmal aufgepeppt – und zwar mit einem Elektroantrieb, einem modifizierten Design und verbesserten Fahreigenschaften, die Fahrer und Auto zugutekommen. Und natürlich gilt auch beim Kia Soul EV das Kia-Qualitätsversprechen mit einer Garantie von sieben Jahren oder 150.000 Kilometern.

Kia Soul EV
Foto: Kia Motors

Der Genfer Autosalon ist wie in den vergangenen Jahren Schauplatz zahlreicher gänzlich neuer Modelle und Weiterentwicklungen – speziell die Autobauer aus Asien und Übersee präsentieren dort zusätzlich Europa-Neuheiten. In diesem Jahr ist unter anderem Kia mit seinem neuen Kia Soul EV am Start, einer Neuentwicklung des beliebten Crossovers mit Elektroantrieb. Zusätzlich zum sauberen Elektromotor kommt der Kia Soul EV mit zahlreichen weiteren Neuerungen um die Ecke:

  • Das Fahrwerk wurde überarbeitet
  • Die Karosserie wurde ausgesteift
  • Der Fahrzeugschwerpunkt wurde niedriger gelegt
  • Um den Energieverbrauch zu senken, wurde das Heiz- und Klimasystem überarbeitet

Der Kia Soul orientiert sich in seinem Aussehen an der 2013 vorgestellten zweiten Generation des Souls und ist das erste E-Fahrzeug, das die Südkoreaner weltweit vermarkten wollen – mit der Serienproduktion wird in der zweiten Jahreshälfte 2014 losgelegt. In Deutschland ist der neue Kia Soul EV voraussichtlich ab Herbst erhältlich.

Ellektroauto Kia Soul EV
Foto: Kia Motors

Der neue Elektromotor mit zukunftsweisender Akku-Technik des Kia Soul EV

Mit dem E-Aggregat und einer weltweiten Vermarktung eines solchen Antriebs begibt sich Kia auf ein – für den Konzern – neues Gebiet. Der Erfolg soll am Antrieb jedoch nicht scheitern: Der Elektromotor kommt mit einer Stärke von 81,4 kW und einem Drehmoment von 285 Nm daher. In 12 Sekunden schafft es der neue Kia auf 100 Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 145 Stundenkilometer – für ein Elektroauto dieser Klasse sehr gute Werte. Das Besondere am Kia Soul EV E-Konzept ist jedoch die Batterie, die vor allem mit der hohen Kapazität und dem gleichzeitig geringen Gewicht und Platzbedarf punktet.

Bei der Batterie setzen die Entwickler auf einen Lithium-Ionen-Polymer-Akku, der im Gegensatz zu einer Lithium-Ionen-Batterie aus weniger Teilen besteht, flexibler angeordnet werden kann und eine höhere Energiedichte (200 Wh/kg) besitzt. Die gemeinsame Konzeption mit den Batterie-Spezialisten von Zulieferer SK Innovation bringt so einen Akku zustande, der sehr effizient, auch bei extremen Temperaturen immer einsatzbereit ist und eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern besitzt.

Für die Effizienz und Reichweite ist auch das regenerative Bremssystem verantwortlich, dass die Batterie auflädt, wenn der Fahrer bremst oder das Fahrzeug ausrollen lässt – der Fahrer darf dabei zwischen zwei verschiedenen Fahrmodi wählen:

  • Fahrmodus Brake: Die Bremsunterstützung wird maximiert, was zu einer gleichzeitigen Maximierung des regenerativen Bremssystems führt
  • Fahrmodus Drive: Die Bremsunterstützung wird verringert – das regenerative Bremssystem ist weniger effizient, das Fahrzeug rollt jedoch länger.

Ein zusätzlicher Eco-Modus, der den Energieverbrauch des Fahrzeugs verringert, vervollständigt das effiziente System des Kia Soul EV. Besonders das innovative Klimasystem mit neuer Wärmepumpe und Lufteinlass-Steuerung sowie der Möglichkeit den Innenraum vorzutemperieren, ist dabei eines der Effizienz-Highlights. Über einen 230-Volt-Anschluss lässt sich der Akku innerhalb von fünf Stunden voll laden – an einem 480-Volt-Anschluss dauert eine Aufladung auf bis zu 80 Prozent gerade einmal 25 Minuten.

Kia Soul EV - Innenraum
Foto: Kia Motors

Modernes Erscheinungsbild – komfortabler Innenraum

Das Aussehen des neuen Kia Soul EV kommt mit kleinen Änderungen daher, die jedoch zu einem modernen Bild verhelfen, beispielsweise die neuen LED-Rückleuchten und das leicht modifizierte Design der Front und des Hecks. Aufgrund der neuen Batterie sorgten die Ingenieure für zusätzliche Steifigkeit durch fünf zusätzliche Querträger. Im Innenraum ist die Unterbringung der Batterie jedoch nicht all zu stark zu merken: Die hinteren Plätze müssen mit rund 80 Millimeter weniger Beinfreiheit auskommen, die vor allem durch die modifizierte Sitzstruktur so niedrig ausfällt.

Der neue Kia Soul EV dreht an den wichtigen Schrauben und schafft es trotz des E-Antriebs einen modernen Crossover zu schaffen, der weder an Fahrspaß noch an Leistung geizt. Die kleinen Design-Modifikationen und innovativen Elementen, wie das effiziente Klimasystem und die moderne Batterie, machen den Kia Soul EV zu einem der Effizienz-Highlights des Jahres 2014 – den Herbst sollten deutsche Elektroauto-Fans also unbedingt im Auge behalten, denn dann soll der neue E-Kia in Deutschland erhältlich sein.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige