Startseite » News (Alle) » News » Fuhrpark von AVIS Dänemark wurde um 400 Nissan LEAF erweitert

Fuhrpark von AVIS Dänemark wurde um 400 Nissan LEAF erweitert

Jetzt bewerten!

Der Fuhrpark vieler Unternehmen wurde in den letzten Monaten und Jahren um Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien erweitert – auch Mietwagen-Firmen stehen dieser Entwicklung in nichts nach. So verkündete beispielsweise das Leihwagenunternehmen Avis Dänemark den Kauf von 400 Nissan LEAF – und stellte damit einen neuen Weltrekord auf: So viele Elektroautos kaufte bisher kein Unternehmen auf einmal.

Der Kauf von 400 Nissan LEAF durch das Mietwagenunternehmen Avis Dänemark hebt den Trend hin zu Elektroautos auf ein ganz neues bisher nie dagewesenes Level. Die neuen E-Autos des japanischen Autobauers konnten dank Fördergelder der dänischen Energieagentur gekauft werden und stehen den Avis-Dänemark-Kunden nun für einen Preis von 468 Euro im Monat inklusive 2.500 Kilometern, Mehrwertsteuer und sogar Versicherung sowie Ladekabel als attraktives Leasingmodell zur Verfügung. Nicht nur, dass Avis Dänemark mit dem Kauf von 400 Elektroautos einen Rekord aufstellte – auch die Rolle Dänemarks in diesem Bereich wird dadurch weiter gestärkt.

Der neue Nissan Leaf
Foto: Nissan

100 Nissan LEAF bereits seit April verfügbar – restliche 300 E-Fahrzeuge folgen im Laufe des Jahres

Der Kauf der insgesamt 400 E-Fahrzeuge des Nissan Modells LEAF erfolgte bereits im April. Der Geschäftsführer von Avis Dänemark Kaspar Gjedsted nahm die ersten 100 Modelle in Kopenhagen in Empfang und verkündete, dass die restlichen 300 Fahrzeuge noch im Jahre 2014 für die Avis-Kunden in Dänemark zur Verfügung stehen werden. Freude kam dabei nicht nur bei Avis Dänemark, sondern auch bei der dänischen Energieagentur auf, denn: Die Förderung dieses Kaufs stellt eines von insgesamt vier Großprojekten zum Thema Elektromobilität dar, wie Rasmus Helveg, seines Zeichen Minister für Klima, Energie und Wohnungsbau in Dänemark, preisgibt.

Die Wichtigkeit des Großeinkaufs von Avis zeigt ein Blick auf die Zahl der Elektrofahrzeuge in Dänemark insgesamt: Im Vergleich zum Vorjahr erhöht die Bestellung die zugelassenen Elektroautos im deutschen Nachbarstaat um satte 60 Prozent, was gleichzeitig zeigt, dass Dänemark in diesem Bereich noch relativ schwach unterwegs ist. Kein Wunder also, dass die dänische Energieagentur den Kauf durch Geldmittel fördert, denn man hofft so, die Nachfrage nach E-Autos zu erhöhen und für das Thema zu sensibilisieren: „Die Erweiterung unserer Flotte um den Nissan LEAF ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer ‚grüneren‘ Zukunft. Sowohl für das Mietwagengeschäft als auch für Dänemark als Ganzes. Dank der Unterstützung durch die dänische Energieagentur können wir das Elektrofahrzeug zu günstigeren Konditionen anbieten als ein konventionell angetriebenes Modell. Ich bin überzeugt, dass speziell öffentliche Institutionen und Unternehmen nun stärker dazu animiert werden, auf Elektrofahrzeuge umzusatteln. Denn sie sind ideal für Flottenfuhrparks“, so Kaspar Gjedsted.

Neben der Energieagentur Dänemark und Avis Dänemark sieht auch Nissan-Europa-Chef Jean-Pierre Diernaz viel Potenzial in der Zusammenarbeit: „Die Kooperation mit Avis ist ein wichtiger Schritt, um auch in Dänemark mehr Elektroautos auf die Straße zu bringen. Damit schaffen wir speziell bei interessierten Unternehmen Anreize, Elektroautos zu testen und dabei zu erleben, wie komfortabel und einfach sie zu fahren sind. Die dänische Energieagentur und ihre strategischen Partner waren uns bei der Umsetzung eine große Hilfe. Nun sind wir stolz darauf, Avis im Laufe des Jahres alle 400 bestellten Nissan Leaf zur Verfügung stellen zu können.“

Die Augen vor Elektromobilität zu verschließen, passt nicht mehr in die heutige Zeit. So ist es verwunderlich, dass gerade ein Staat wie Dänemark noch immer nicht ins Zeitalter der E-Autos gelangt ist – das könnte sich mit dem Großeinkauf eines der größten Mietwagenunternehmen Dänemarks jedoch schlagartig ändern.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige