Startseite » News (Alle) » News » Mercedes-Benz GLC F-CELL Brennstoffzellenauto für die Hamburger Polizei

Mercedes-Benz GLC F-CELL Brennstoffzellenauto für die Hamburger Polizei

In Hamburg ist der Freund und Helfer der Bürger ab sofort mit einem ganz besonderen Polizeitauto umweltfreundlich mit neuster Technologie unterwegs. Der Hamburger Polizeipräsident Ralf Martin Meyer und Thorsten Krumm, Leiter des Fuhrparkmanagements der Polizei Hamburg, übernahmen jüngst das erste Brennstoffzellenauto in Form eines Mercedes-Benz GLC F-CELL in den Fuhrpark der Behörde.

Mercedes-Benz GLC F-CELL Polizeiauto Foto: Mercedes-Benz / Daimler

Mit der Anschaffung von alternativen Antrieben für Funkstreifenwagen werden die Weichen für einen umweltfreundlichen, zukunftsfähigen Fuhrpark der Hamburger Polizei gestellt.“, erklärt in diesem Zusammenhang Ralf Martin Meyer. Ebenfalls begeistert zeigt sich auch Matthias Kallis, Leiter Mercedes-Benz Vertriebsdirektion Pkw und Transporter Nord: „Wir freuen uns sehr, dass die Hamburger Polizei zusammen mit uns auf alternative Antriebe in ihrer Flotte setzt und wir sind sehr stolz darauf, dass der GLC F-CELL ab sofort im Polizeidienst auf Hamburgs Straßen zum Einsatz kommt. Die Übergabe des lokal emissionsfreien GLC F-CELL ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen und sehr guten Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und der Polizei Hamburg.

Null lokale Emissionen und hohe Reichweite

Der Mercedes-Benz GLC F-CELL ist ein ganz besonderer Plug-in-Hybrid, der sowohl an der Steckdose bzw. Ladestation aufegladen werden kann, sich gleichzeitig aber auch innerhalb weniger Minuten mit Wasserstoff betanken lässt. Das intelligente Zusammenspiel zwischen Batterie und Brennstoffzelle, die hohe Reichweite und kurze Betankungszeiten machen den GLC F-CELL zu einem alltagstauglichen rein elektrischen Begleiter für Kurz- und Langstrecke.

In den beiden karbonfaserummantelten Tanks, die in den Fahrzeugboden integriert sind, können 4,4 kg Wasserstoff gespeichert werden. Dank der weltweit standardisierten 700-bar-Tanktechnologie sind sie in nur drei Minuten auffüllbar, was mit klassischen Benziner- oder Dieselmodellen vergleichbar ist. Laut Herstellerangaben ist alleine mit den komplett gefüllten Wasserstofftanks eine Reichweite von mehr als 400 Kilometern möglich. Mit dem in der 13,5 kWh Lithium-Ionen-Batterie gespeicherten Strom kommen circa 50 Kilometer zusätzliche Reichweite hinzu (beides nach NEFZ). Dies Gesamtreichweite liegt somit bei rund 450 Kilometern, wobei außer Wasserdampf keine lokalen Emissionen ausgestoßen werden.

Mercedes-Benz GLC F-CELL Polizeiauto Foto: Mercedes-Benz / Daimler

Mit einer Leistung von 160 kW ist der Mercedes-Benz GLC F-CELL auch für dynamische Fahrten mehr als ausreichend motorisiert, der innovative Plug-in-Brennstoffzellenantrieb kombiniert zudem die Vorzüge beider emissionsfreien Technologien. Eine intelligente Betriebsstrategie passt die Nutzung beider Energiequellen jederzeit optimal an die jeweilige Betriebssituation an, lässt sich über die wählbaren Fahrprogramm ECO, COMFORT oder SPORT aber auch manuell beeinflusst werden. Außerdem kann der Fahrer unter vier Betriebsmodi wählen: HYBRID, F-CELL, BATTERY und CHARGE. In allen Betriebsmodi verfügt das System über eine Rekuperationsfunktion, die es ermöglicht, Energie beim Bremsen und beim Ausrollen zurückzugewinnen und im Akku zu speichern.

Für seinen Dienst als Polizeifahrzeug wurde der GLC F-CELL entsprechend umgerüstet und designt: Neben der Polizeispezifischen Beklebung im VESBA-Design verfügt das Brennstoffzellen-SUV auch über weitere typische Umbauten wie etwa eine Funkvorrüstung, einen Tonfolgeverstärker, ein Dachbalkensystem, zwei Druckkammerlautsprecher und weiteres.

Ein Kommentar

  1. GLC F-Cell
    hätt ich gern… für Normalsterbliche nicht bestellbar – unglaublich!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige