Startseite » Antriebskonzepte » Autogas (LPG) » Fakten und Informationen über Autogas

Fakten und Informationen über Autogas

Fakten und Informationen über Autogas
Jetzt bewerten!

Autogas (GPL oder LPG)Autogas trägt die Abkürzungen GPL (gaz de pétrole liquéfié) oder auch LPG (Liquified Petroleum Gas). Letztere ist die allgemeine Abkürzung für den Brennstoff Flüssiggas, der auch als Heizener­gie oder in Feuerzeugen zum Einsatz kommt. LPG wird bei der Verarbeitung von Rohöl in den Raffinerien und bei der Förderung von Erdgas und Rohöl gewonnen. Es besteht aus Propan und/oder Butan und ist daher nicht mit komprimiertem Erdgas (CNG, Compressed Natural Gas) oder Flüssigerdgas zu verwechseln.

Autogas ist – im Gegensatz zu Benzin – nicht nur ungiftig sondern verursacht im Verhältnis auch einen geringeren Schadstoffausstoß. Autogas reduziert den CO2-Ausstoß gegenüber der Benzinverbrennung um etwa 15 %, den Ausstoß an unverbrannten Kohlenwasserstoffen um 50 % und der Schadstoffausstoß von Stickoxiden beträgt sogar nur etwa 20 % der Benzinverbrennung.

Heute ist Flüssiggas als Kraftstoff in den meisten europäischen Nachbarländern etabliert. In Deutschland wächst die Zahl der Pkw und Tankstellen stark an. Der Grund ist die niedrige Steuer. Nach dem Energiesteuergesetz wird Flüssiggas (LPG/Autogas) als Kraftstoff mit 16,6 Cent/kg – 1,29 Cent/kWh (= ca. 9 Cent/l) bis Ende 2018 besteuert.

Die steigende Beliebtheit von Autogas lässt sich aber nicht nur dadurch erklären, dass es gegenüber Benzin und Diesel umweltfreundlicher ist. Autofahrer, die auf Autogas umsteigen sparen nicht nur beim Schadstoffausstoß sondern auch an der Tankstelle: Ein Liter Autogas kostet an der Tankstelle in Deutschland zur Zeit zwischen 57 und 80 Cent (Stand: September 2008). Der Durchschnittspreis pro Liter liegt bei 72 Cent (Stand: September 2008). Auch wenn das Fahrzeug mit Autogas im direkten Vergleich etwa 5 bis 20 % mehr verbraucht (aufgrund der geringeren Dichte von Flüssiggas), können im Vergleich zu den aktuellen Preisen von Benzin und Superbenzin im Jahr schnell viele hundert Euro gespart werden.

Weitere Vorteile von Autogas sind, dass fast jedes Fahrzeug mit Ottomotor für etwa 1.800 bis 2.700 Euro, je nach Zylinderzahl, Leistung und der zu erreichenden Abgasnorm auf den Betrieb mit Autogas umgebaut werden kann. Die Umrüstung auf Autogas ist relativ einfach, da der Umbau ohne mechanische Veränderungen am Motor auskommt. Autogas kann in Deutschland derzeit flächendeckend an ca. 4.000 Autogas-Tankstellen getankt werden (Stand: September 2008).

Quellen und weitere Informationen:
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.
Wikipedia > Autogas
Foto © Foto-Planet.com / PIXELIO

2 Kommentare

  1. Autogas kann in Deutschland derzeit flächendeckend an über 6.200 Autogas-Tankstellen getankt werden (Stand: April 2011).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige