Startseite » News (Alle) » Pressemitteilungen » Absolut Future Mobility Fund: Neuer Fonds setzt auf Revolution in der Automobilbranche

Absolut Future Mobility Fund: Neuer Fonds setzt auf Revolution in der Automobilbranche

Absolut Future Mobility Fund: Neuer Fonds setzt auf Revolution in der Automobilbranche
Jetzt bewerten!

Anleger können ab sofort vom Megatrend „Elektromobilität“ profitieren. Der am 16. Juni 2009 aufgelegte Absolut Future Mobility Fund investiert breit gestreut in Unternehmen derjenigen Branchen, die sich bereits heute erfolgreich für den bevorstehenden Boom bei der Herstellung von Elektroautos positionieren. Die Ampeln für das Investmentthema stehen auf grün: Die Automobilindustrie steht vor einer technologischen Zeitenwende. Nach mehr als 100-jähriger Dominanz des klassischen Verbrennungsmotors erfolgt der Einstieg in eine umfassende Elektrifizierung des Autoverkehrs.

Dramatische Klimaveränderungen, immer knapper werdende Ölreserven und das weiter zunehmende Bedürfnis nach individueller Mobilität machen ein radikales Umdenken in der Autoproduktion unumgänglich. Bei derzeit einer Milliarde Kraftfahrzeugen weltweit – Tendenz trotz Krise weiter stark steigend – ergibt sich ein enormes Marktpotenzial für Elektroautos. Die Verantwortung für den globalen Klimaschutz und ein Umdenken in Politik und bei Verbrauchern sind die treibenden Faktoren für eine neue Mobilitätsagenda.

Erderwärmung und „Oil-Peak“ zwingen zum Handeln

Die Gründe liegen auf der Hand, dass mittelfristig die Zukunft elektrisch betriebenen Fortbewegungsmitteln gehört:

  • Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sagt einen weltweiten Anstieg der Temperaturen um 1,7 bis 2,4 Grad Celsius bis zum Jahr 2030 voraus. Dabei gelten die weltweit explodierenden Kohlendioxid-Emissionen als der Hauptverursacher für den Temperaturanstieg auf der Erde.
  • Der „Oil-Peak“ ist bereits überschritten. Dass heißt die Weltreserven sind nach herrschender Ansicht schon zu über 50 % aufgezehrt, was laut Internationaler Energieagentur langfristig zu Ölpreisen von über 120 USD pro Barrel führen wird.
  • Mit zunehmendem Wohlstand in den wirtschaftlichen Schwellenländern steigt das Bedürfnis der Menschen nach Individualität und Mobilität, das zu einer weiter steigenden Motorisierung führen wird.
  •  
    Elektroauto-Branche mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial

    „Die Autoindustrie und die ihr angeschlossenen Zulieferer, insbesondere aus der Elektronikbranche, sowie Teilbereiche des Energie- und Rohstoffsektors, werden überproportional vom Trend zum Elektroauto profitieren“, prognostiziert Fondsmanager Thomas Bauer von der Absolut Asset Managers AG. „Darüber sind sich Branchenspezialisten genauso sicher wie Konjunkturexperten bezüglich der mittelfristig zu erwartenden gesamtwirtschaftlichen Wachstumsschwäche in Europa und den USA. Das Thema ‚Alternative zum Verbrennungsmotor‘ hat daher ein Potenzial, dass sich deutlich von dem anderer Branchen in den Industrieländern abhebt.“

    Anleger können jetzt von den fortschreitenden Entwicklungen profitieren und in Unternehmen investieren, die mittelbar bzw. unmittelbar an der Produktion von Elektroautos beteiligt sein werden und deren Zukunft maßgeblich vom Erfolg der Elektroauto-Branche bestimmt wird.

    Der Absolut Future Mobility Fund ist die weltweit erste Möglichkeit, konzentriert in das Megatrend-Thema „Elektromobilität“ in Form eines Investmentfonds zu investieren. Vor allem Zulieferer, wie Hersteller von Batterien und Ladetechnik sowie Entwickler und Betreiber von Ladeinfrastrukturen sind Hauptinvestitionsziel des Fonds.

    „Uns steht ein breites Feld an beteiligten Branchen und damit ein großes Investmentuniversum zur Verfügung. Im Rohstoffsektor erwarten wir eine stark steigende Nachfrage nach Lithium sowie Nickel und Kobalt. Diese natürlichen Ressourcen sind maßgeblich für die Herstellung von Batterien als zentrale Elemente in Elektroautos. Für überaus chancenreich im Batteriesektor halten wir GS Yuasa aus Japan“, so Fondsmanager Thomas Bauer.

    Als besonders aussichtsreich schätzt Thomas Bauer Autohersteller wie Daimler ein, die sich bereits deutlich zum technologischen Wandel bekennen und diesen aktiv vorantreiben. Auch Mitsubishi wird im Fondsportfolio vertreten sein. „Die Aktie sehen wir besonders positiv, weil Mitsubishi der erste Hersteller sein wird, der ein Elektroauto in Europa als Serienprodukt auf den Markt bringen wird.“

    Zum Auflagezeitpunkt liegen die Anlageschwerpunkte des Fonds auf den Bereichen Batterien (40%), Automobil (20%), Rohstoffe (10%), Elektronik (10%), Infrastruktur (10%) sowie Erneuerbare Energien (5%). In schwachen Marktphasen stehen dem Fonds Absicherungsmöglichkeiten über Optionsstrategien zur Verfügung.

    Hinweis: Eine zu diesem Thema veröffentlichte Studie der Absolut Asset Managers AG ist hier als PDF-Link abrufbar.

    Fondsdaten

    Ansprechpartner für weitere Informationen:
     
    Thomas Bauer
    Absolut Asset Managers AG
    Leopoldstr. 8
    80802 München
    Tel. +49 89 200 62 96 – 10
    Mail: bauer(at)absolutasset.de
     
    Carsten Krüger
    Schwarz Financial Communication
    Humboldtstr. 11
    65189 Wiesbaden
    Tel. +49 611 1745 398 12
    Mail: krueger(at)schwarzfinancial.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige