Startseite » Videos » Busse mit Brennstoffzellenantrieb im Einsatz für die Olympischen Winterspiele in Vancouver

Busse mit Brennstoffzellenantrieb im Einsatz für die Olympischen Winterspiele in Vancouver

Busse mit Brennstoffzellenantrieb im Einsatz für die Olympischen Winterspiele in Vancouver
Jetzt bewerten!

Am 12. Februar 2010 findet die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Vancouver statt und zusammen mit tausenden von Athleten, Trainern und Betreuern werden unzählige Besucher in das Skigebiet von Whistler im wunderschönen British Columbia reisen. werden immer emissionsfreie Transport. Um zur Reduzierung der Emissionen an Treibhausgasen beizutragen, hat die Gesellschaft BC Transit 20 Wasserstoff-Brennstoffzellen-Busse bereitgestellt. Die elektrisch angetriebenen Busse generieren die benötigte Energie über Brennstoffzellen, haben eine Reichweite von mehr als 500 Kilometer und das Auftanken soll zwischen 8 und 10 Minuten dauern.

Im Vergleich zu herkömmlichen Bussensollen die Brennstoffzellen-Busse fast doppelt so effizient sein. Der Hersteller Flyer mit Sitz in Vancouver baut das Bus-Chassis und Ballard Power Systems die Brennstoffzellen-Systeme. Der Betrieb ist auch ein interessanter Test für die gesamte Antriebstechnologie, da die Busse zum Großteil bei sehr kaltem Wetter und in bergigem Gelände Unterwegs sind. Der Betreiber BC Transit rechnet damit, dass die neuen Busse rund 15 Jahre betrieben werden können.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige