Startseite » News (Alle) » News » Ausblick auf die zweite Modellgeneration des Brennstoffzellen-Pkw Toyota Mirai

Ausblick auf die zweite Modellgeneration des Brennstoffzellen-Pkw Toyota Mirai

Der Toyota Mirai ist ein Serienmodell, das mit Wasserstoff angetrieben wird und bereits im Jahr 2014 auf den Markt kam. Beim futuristisch angehauchten Design spielte vor allem auch die Aerodynamik der Karosserie eine große Rolle, womit es mutig aber sicher nicht jedermanns Sache war. Die zweite Modellgeneration des Toyota Mirai könnte dies allerdings ändern, zumindest wenn sie sich stark am Mirai Concept orientiert, das vom Oktober bis 4. November 2019 auf der Tokyo Motor Show seine Premiere feiern wird.

Neuer Toyota Mirai Bild: Toyota

Zu sehen sein wird eine elegante und zugleich sportlich wirkende Limousine im Gran Turismo Stil, die sich durch eine niedrige Schulterlinie, eine schlanken Karosserie und bis zu 20 Zoll großen Räder auszeichnet. Während sie gegenüber dem ersten Mirai auf knapp über 4,97 Meter Länge und 1,88 Meter Breite angewachsen ist, ist sie mit nur noch 1,47 Metern Höhe zugleich niedriger. Der Radstand beträgt fast drei Meter, was alles zusammen einen ebenso kraftvollen wie unverwechselbaren Eindruck entstehen lässt.

Toyota Mirai Concept Bild: Toyota

Wie wichtig ihm Design und Fahrspaß ist, erklärt der neue Toyota Mirai Chefingenieur Yoshikazu Tanaka:“Wir wollten ein Auto mit emotionalem Design und reaktionsschneller Fahrdynamik bauen, das Kunden die ganze Zeit fahren wollen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Die Kunden sollen sagen können, dass sie sich für den Mirai entschieden haben, weil sie dieses Auto haben wollten und nicht nur, weil es ein Brennstoffzellenfahrzeug ist.

Toyota Mirai Concept Bild: Toyota

Dennoch befindet sich das Wesentliche des neuen Toyota Mirai auch diesmal wieder unter der Motorhaube und Karosserie versteckt. Während der aktuelle Mirai eine Reichweite von rund 500 Kilometern hat, soll die der Neuauflage noch einmal rund 30 Prozent darüber liegen. Die Reichweite würde dann also rund 650 Kilometer mit einer Tankfüllung Wasserstoff betragen. Aus dem Auspuff würde aber nach wie vor nur Wasserdampf ausgestoßen und die Zeit zum Betanken ist mit der klassischer Benziner- oder Diesel-Pkw vergleichbar.

Toyota Mirai Concept - Innenraum Bild: Toyota

Als Pionier der Brennstoffzellentechnologie ist der japanische Autohersteller bei dieser Art des lokal emissionsfreien Antriebs eines der führenden Unternehmen der Welt. Von der ersten Fahrzeuggeneration des Mirai wurden über den gesamt Produktionszeitraum betrachtet insgesamt mehr als 10.000 Fahrzeuge gefertigt und weltweit verkauft. Mit Inbetriebnahme der neuen Fertigungsstätte im nächsten Jahr lässt sich eine deutliche Produktionssteigerung erzielen: Jährlich können dann 30.000 Fahrzeuge des neuen Toyota Mirai produziert werden. Der Marktstart der Neuauflage ist in Japan, Nordamerika und Europa für das Jahr 2020 vorgesehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige