Startseite » News (Alle) » News » Kanadas Regierung testet ab sofort zwei Mitsubishi i-MiEV Elektroautos

Kanadas Regierung testet ab sofort zwei Mitsubishi i-MiEV Elektroautos

Kanadas Regierung testet ab sofort zwei Mitsubishi i-MiEV Elektroautos
3 - 1 Mal

Das weltweit erste in Großserie gefertigte Elektroauto der Welt wird ab sofort auch in höchstem Regierungsauftrag auf kanadischen Strassen unterwegs sein. Der kanadische Mitsubishi Importeur und die „Transport Canada“, die für Transport und Verkehr zuständige Regierungsbehörde, schlossen gerade eine Erklärung zum Test zweier Mitsubishi i-MiEV Elektroautos ab. Die erste Testphase wird während der Automobilausstellung in Toronto, vom 12. bis 21. Februar 2010, erfolgen.

Das Ziel von Transport Canada ist es, Erkenntnisse über die Fahreigenschaften, Reichweite und Alltagstauglichkeit von Elektroautos zu sammeln. Diese sollen dann in eine Studie über die Einsatzmöglichkeiten von Elektrofahrzeugen und das Marktpotential in Kanada einfließen.

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV
Foto: Mitsubishi

„Wir sehen diesen Test sehr positiv und freuen uns, dass Transport Canada den Mitsubishi i-MiEV für diese Alltagsstudie gewählt hat“, sagte Koji Soga, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Kanada. Ähnliche Projekte bestehen bereits mit der Metropole Vancouver an der Westküste, der Stadt Boucherville sowie den Energieversorgungs-Unternehmen BC Hydro und Hydro-Quebec. Die jetzt vereinbarte Zusammenarbeit mit der kanadischen Regierung sei ein deutliches Zeichen für die Förderung umweltfreundlicher Mobilität und den Schutz des Klimas.

Das Elektroauto Mitsubishi i-MiEV bietet vier Passagieren und deren Gepäck Platz. Der 1080 Kilogramm leichte Mitsubishi ist mit einem permanentmagnetisiertem Synchronmotor ausgestattet, der 47 kW (64 PS) leistet. Eine Schnellladung der Batterien ist in knapp 25 Minuten möglich. Über Nacht kann es auch an einer haushaltsüblichen Steckdose angeschlossen und aufgeladen werden.

Die Höchstgeschwindigkeit des iMiEV beträgt 130 km/h, eine Ladung der Lithium-Ionen Batterien garantiert eine Reichweite von 144 Kilometern. Für Länder wie Kanada ist die Höchstgeschwindigkeit völlig ausreichend, da sie selbst auf kanadischen Autobahnen meist auf 110 km/h oder 100 km/h begrenzt ist. Ein größeres Problem dürfte dafür die begrenzte Reichweite in so einem großen Land sein.

In Japan ist das Fahrzeug bereits seit Juli 2009 auf dem Markt. Die für dieses Jahr vorgesehenen 1.400 Einheiten sind bereits verkauft, weitere 900 Bestellungen liegen vor. Die Produktion des Elektroflitzers als Linkslenker für Europa startet im Oktober 2010.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige