Startseite » News (Alle) » News » Mazda wird Hybridtechnologie des Toyota Prius mit kommenden SKY-Motoren kombinieren

Mazda wird Hybridtechnologie des Toyota Prius mit kommenden SKY-Motoren kombinieren

Mazda wird Hybridtechnologie des Toyota Prius mit kommenden SKY-Motoren kombinieren
Jetzt bewerten!

Im Sinne des Zoom-Zoom Nachhaltigkeitsprogramms will der japanische Autobauer Mazda bis zum Jahr 2015 den durchschnittlichen Verbrauch seiner weltweit verkauften Autos im Vergleich zu 2008 um 30 Prozent senken. Damit der Zoom-Zoom Fahrspaß dabei nicht auf der Strecke bleibt, sollen alle verbrauchsrelevanten Faktoren in Form von Motor, Getriebe, Gewicht und Aerodynamik signifikant verbessert und schrittweise durch elektrische Komponenten wie Start-Stopp-Automatik, Bremsenergie-Rückgewinnung oder Hybridsysteme ergänzt werden. Neben der konsequenten Gewichtsreduzierung sollen dazu vor allem die neuen SKY Benzin- und Dieselmotoren beitragen, die mit Direkteinspritzung und optimierter Verbrennung mehr Leistung und erheblich weniger Verbrauch und Emissionen aufweisen als aktuelle Motoren.

Beim Hybridantrieb setzt man statt auf Eigenentwicklung lieber auf die bereits millionenfach bewährte Technik des Marktführers Toyota. Eine Zusammenarbeit der Mazda Motor Corporation mit der Toyota Motor Corporation (TMC) soll beiden Unternehmen und vor allem Mensch und Umwelt Vorteile bringen. Die Vereinbarung sieht Lizenz für Komponenten der Hybridtechnologie vor, wie sie im Toyota Prius der dritten Generation zum Einsatz kommt. Das System soll dabei mit dem neuen, besonders effektiven Mazda SKY-Verbrennungsmotor kombiniert werden, der sich zur Zeit in der finalen Entwicklungsphase befindet. Das neue Mazda Hybridfahrzeug soll in Japan entwickelt und produziert werden. Die kommerzielle Markteinführung des ersten Hybridautos vom Mazda ist für 2013 im japanischen Markt geplant.


Bild: Mazda

Als Antwort auf die sich stellenden Umweltschutzfragen startete Toyota bereits 1997 mit dem Prius-Verkauf. Damit war das verbrauchsarme Modell das weltweit erste Hybridfahrzeug, das in die Serienproduktion ging. Seitdem hat Toyota in mehr als 70 Ländern der Welt rund 2,3 Millionen Fahrzeuge mit einem Elektro-Hybridantrieb abgesetzt. Das Unternehmen ist der Überzeugung, durch die Verbreitung seines umweltschonenden Hybridantriebes einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten zu können. Auch deshalb hat Toyota angeboten, mit anderen Unternehmen über die Bereitstellung der Hybridtechnologie zu verhandeln.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige