Startseite » News (Alle) » News » Renault EDC-Doppelkupplungsgetriebe: Komfort von Automatik und sparsamer als Schaltung

Renault EDC-Doppelkupplungsgetriebe: Komfort von Automatik und sparsamer als Schaltung

Renault EDC-Doppelkupplungsgetriebe: Komfort von Automatik und sparsamer als Schaltung
Jetzt bewerten!

Mit der Optimierung von Aerodynamik, Gewicht, Motor oder weiteren technischen Komponenten des Autos lassen sich auch bei herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen Kraftsstoff-Einsparungen erzielen. Auf Komfort muss dabei nicht verzichtet werden, wie das neue EDC-Doppelkupplungsgetriebe (Efficient Dual Clutch) von Renault zeigt, dass ab sofort für die Modelle Mégane, Scénic und Grand Scénic erhältlich ist. Die innovative Kraftübertragung bietet den Komfort eines Automatikgetriebes und ist effizienter als eine manuelle 6-Gang-Schaltbox. Als Weltneuheit erfolgen die Gangwechsel durch elektrische Stell­motoren, was die Verbrauchswerte je nach Modell um bis zu 0,2 Liter gegenüber den Varianten mit Handschaltung senkt.

Das Doppelkupplungs­getriebe besteht aus zwei automatisierten Teilgetrieben mit jeweils einer Einscheiben-Trockenkupplung. Ein Teilgetriebe trägt die drei geraden, das andere die drei ungeraden Gänge. Beide sind jeweils über eine eigene Antriebswelle mit dem Motor verbunden. Die Welle für die ungeraden Gänge läuft dabei in der hohlgebohrten Welle für die geraden Fahrstufen. Die Kraft des Motors wird so immer nur über ein Teilgetriebe und eine Kupplung übertragen, während der nächste Gang im zweiten Teilgetriebe bereits vorgewählt ist.

Renault EDC Doppelkupplungsgetriebe
Foto: Renault

Geringerer Energieaufwand und niedrigeres Gewicht sparen Kraftstoff

Das EDC-Doppelkupplungsgetriebe von Renault ist das erste System seiner Art auf dem Markt, bei dem rein elektrische Stellmotoren die Schaltvorgänge ausführen. Die Vorteile liegen in einem geringeren Energieauf­wand und einem daraus resultierenden geringerer Verbrauch als bei einer hydraulischen Betätigung. Auch die beiden trocken ­laufenden Reibscheiben­kupplun­gen des EDC-Getriebes arbeiten mit einem höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Kupplungen im Ölbad. Zudem erlaubt diese Bauart kompaktere Abmessungen und ein niedrigeres Gewicht. Die 384 Millimeter lange Kraftübertragung wiegt ohne Betriebs­stoffe 82 Kilogramm.

EDC-Getriebe hilft bis zu 0,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer zu sparen

Renault Scénic und Grand Scénic dCi 110 FAP eco2 haben laut Hersteller mit dem neuen EDC-Getriebe einen Durchschnitts­verbrauch von nur 5,0 Liter Diesel pro 100 Kilometer und einen CO2-Aus­stoß von 130 Gramm pro Kilometer. Zum Vergleich: Mit manueller 6-Gang-Kraftübertragung benötigen die Renault Familienvans jeweils 5,2 Liter Diesel­kraftstoff pro 100 Kilo­meter (135 CO2/km). Bei 15.000 gefahrenen Kilometern im Jahr lässt sich so schnell ein halber Tank (30 Liter) einsparen.

1.300 Euro Aufpreis: Günstigstes Doppelkupplungsgetriebe der Klasse

Während der geringere Kraftstoffverbrauch die Umwelt und auch den Geldbeutel beim Tanken entlastet, steht den Einsparungen aber ein Aufpreis von 1.300 Euro gegenüber dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe gegenüber. Auch wenn das EDC-Getriebe damit das aktuell günstigste Doppelkupplungsgetriebe in der kompakten Mittelklasse ist, müsste man das Fahrzeug schon mehr als 400.000 km fahren um den höheren Kaufpreis auszugleichen. Ein weiterer Vorteil ist aber, dass die innovative Kraftübertragung über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs wartungsfrei ist. Auch für die 1,7 Liter Getriebeöl ist kein Wechsel erforderlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige