Startseite » News (Alle) » Pressemitteilungen » Autogas in Deutschland: Eine Million Fahrzeuge im Jahr 2015 erwartet: Immer mehr Autofahrer wollen mit dem alternativen Kraftstoff sparen

Autogas in Deutschland: Eine Million Fahrzeuge im Jahr 2015 erwartet: Immer mehr Autofahrer wollen mit dem alternativen Kraftstoff sparen

Autogas in Deutschland: Eine Million Fahrzeuge im Jahr 2015 erwartet: Immer mehr Autofahrer wollen mit dem alternativen Kraftstoff sparen
Jetzt bewerten!

Umfrage: Autofahrer geben LPG gute Noten / Aral baut Infrastruktur aus / Hohe Kraftstoff-Qualität im unternehmenseigenen Netz garantiert

Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich der Bestand an Fahrzeugen mit Autogasantrieb in Deutschland mehr als verzehnfacht. Die Entlastung der Umwelt durch einen geringeren CO2-Ausstoß ist dabei ein willkommener Nebeneffekt, denn im Fokus der meisten Autofahrer steht die Wirtschaftlichkeit: Immerhin lassen sich die Kraftstoffkosten mit Autogas nahezu halbieren.

Autogas wird nach einer aktuellen Aral Umfrage immer beliebter bei deutschen Autofahrerrinnen und Autofahrern.Zwei Umfragen von Deutschlands Tankstellen-Marktführer Aral haben ergeben, dass der LPG-Boom (Liquefied Petroleum Gas) noch längst nicht beendet ist.

Bereits in der Studie „Trends beim Autokauf“ zeigten sich fast zehn Prozent aller Neuwagenkäufer an einem alternativen Antrieb interessiert.

Eine aktuelle Konsumentenbefragung an Aral Tankstellen zeigt nun, dass Autofahrer, die bereits auf Autogas umgestiegen sind, ihre Entscheidung nicht bereuen und zu echten Autogas-Fans geworden sind. 94 Prozent aller Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie sich auch beim nächsten Fahrzeug wieder für Autogas entscheiden wollen.

„Die persönlichen Erfahrungen der Autofahrer sind durchweg positiv, denn mit Autogas lässt sich tatsächlich bares Geld sparen. Und das gilt längst nicht nur für Vielfahrer. Auch bei geringerer Fahrleistung pro Jahr kann sich eine Autogas-Anlage bereits rechnen“, erklärt Thomas Söhngen, Autogas-Manager bei Aral.

Hilfestellung bei der Entscheidung gibt ein Amortisationsrechner, wie ihn Aral unter www.aral.de kostenlos zur Verfügung stellt.

Konsequente Nutzung: 69 Prozent tanken nur noch selten Ottokraftstoff

Die Befragung belegt auch, dass Autogas-Fahrer das Einsparpotenzial des günstigeren Kraftstoffs sehr konsequent nutzen. So gaben 69 Prozent der LPG-Tanker an, dass sie so selten wie möglich auf regulären Kraftstoff ausweichen. Ermöglicht wird das nicht zuletzt durch eine flächendeckende Versorgung.

Inzwischen bieten in Deutschland rund 4.500 Tankstellen den alternativen Kraftstoff an. Dazu kommen weitere Abgabestellen an Autohäusern und Supermärkten. Aral gehört mit aktuell 150 Stationen mit einem Autogas-Angebot zwar zu den kleineren Anbietern, wird aber im Jahr 2011 weitere 40 Tankstellen mit Autogas ausrüsten.

Die Qualität von LPG kann je nach Marke und Tankstelle allerdings von ganz unterschiedlicher Natur sein.

Die europäische Norm regelt nicht ausdrücklich das Mischverhältnis der beiden Komponenten Propan und Butan. Da Butan einen höheren Energiegehalt hat und oftmals entsprechend teurer ist, wird oft der Propan-Anteil erhöht. Das führt dann zu mehr Verbrauch und höheren Kosten sowie zu Einbußen bei der Reichweite.

Diese Erfahrung haben offenbar auch schon viele Autogas-Nutzer gemacht, denn in der Befragung wird der Kraftstoff-Qualität mit 8,9 Punkten auf einer Skala von eins bis zehn eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. Im unternehmenseigenen Tankstellennetz garantiert Aral das jeweils optimale Mischungsverhältnis und somit für den Kunden einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch.

In den Wintermonaten von November bis März beträgt der Butananteil 40 Prozent, da sonst der erforderliche Dampfdruck unter Umständen nicht erreicht wird. In den wärmeren Monaten von April bis Ende Oktober besteht Autogas vorzugsweise aus 40 Prozent Propan und 60 Prozent Butan.

Neues Angebot: Werkslösungen machen Autogas noch interessanter

Weiteres Wachstum für den Antrieb mit Flüssiggas versprechen die Anstrengungen der Automobilhersteller: Während noch vor einigen Jahren Autogas-Anlagen fast ausschließlich nachgerüstet wurden, bieten viele Hersteller den alternativen Antrieb jetzt auch ab Werk an. In der aktuellen Markterhebung stieg der Anteil der Autogas-Fahrzeuge ab Werk bereits auf 19 Prozent. Nicht zuletzt deshalb erwartet der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. eine Fortsetzung des Booms und einen steigenden Anteil von Autogas in Deutschland bis auf mehr als eine Million Fahrzeuge im Jahr 2015.

Pressekontakt

Aral Aktiengesellschaft
Bereich Presse & Externe Kommunikation
Detlef Brandenburg
Tel.: 0234 315-2664
Fax.: 0234 315-2319

Quelle Text & Foto: Pressemitteilung der Aral Aktiengesellschaft vom 22. Februar 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige