Startseite » News (Alle) » News » IKEA in Berlin übernimmt zwei Toyota Prius Plug-In

IKEA in Berlin übernimmt zwei Toyota Prius Plug-In

IKEA in Berlin übernimmt zwei Toyota Prius Plug-In
Jetzt bewerten!

Am 05. Juni 2011 war der Internationale Welt-Umwelttag und in diesem Rahmen haben die vier Berliner Filialen des schwedischen Möbelgiganten die „IKEA tut was Woche“ ausgerufen. Neben verschiedenen Aktionen und Aufrufen wurden auch zwei Toyota Prius PHV (Plug-in Hybrid Vehicle) aus der Flotte der Deutschen Bahn in Berlin-Lichtenberg übernommen. Mit einem der Hybridfahrzeuge können Kunden in Zukunft ihre Einkäufe aus Deutschlands größter IKEA Filiale via Carsharing (e-Flinkster) nach Hause transportieren. Da der Prius Plug-In Hybrid bis zu 20 km rein elektrisch zurücklegen kann, wird es sogar lokal emissionsfrei möglich ein. Augfgeladen werden kann er an zwei Stromtankstellen, die auf dem Parkplatz des Einrichtungshauses installiert wurden. Der zweite Plug-in Prius wird vornehmlich von der Geschäftsleitung sowie Mitarbeitern des Möbelhauses genutzt, um Erfahrung mit umweltgerechter Mobilität zu sammeln.

Übergabe des Toyota Prius PHV an IKEA
Foto: Toyota

Bei der Übergabe des Prius PHV war neben Vertretern von IKEA-Lichtenberg und DB Rent auch Yoichi Hasegawa, Direktor Toyota Motor Europe, anwesend. „Wir freuen uns sehr, dass eines unserer effizientesten Fahrzeuge künftig von den IKEA-Kunden genutzt wird. Wir halten das „e-Flinkster-Carsharing-Projekt“ für eine innovative Mobilitätslösung, die uns einen Schritt näher an unser „Null-Emissionen“-Ziel bringt. Denn unter der Mobilität der Zukunft versteht Toyota umweltverträgliche, effiziente Fahrzeuge, die möglichst geringe Emissionen ausstoßen. Wir arbeitet darum kontinuierlich daran, den Gedanken der Nachhaltigkeit in allen Bereichen umzusetzen, sei es bei Mobilitätskonzepten, der Fertigung oder auch im Handel“, so Hasegawa.

Da eine nachhaltigere Mobilität auch eine veränderte Nutzung der Fahrzeuge sowie eine bessere Vernetzung der verschiedenen Verkehrsmittel voraussetzt, kooperieren DB Rent und Toyota bereits seit etwa ein Jahr im Rahmen des Projekts „BeMobility“. Dabei wird vor allem die intelligente Vernetzung von Elektrofahrzeugen und Öffentlichem Personenverkehr getestet. Die Deutsche Bahn hatte zu diesem Zweck ein paar Tage zuvor, am 5. Juli 2010, von Toyota 20 Prius Plug-in Hybridfahrzeuge übernommen.

Der Antrieb des Prius Plug-in Hybrid, der an einer herkömmlichen Steckdose innerhalb von 90 Minuten aufgeladen werden kann, basiert auf dem Vollhybrid-Antriebsstrang des aktuellen Prius. Durch eine vergrößerte und extern aufladbare Lithium-Ionen Batterie kann der rein elektrische Antrieb (EV-Modus) bis zu 20 Kilometer weit genutzt werden. Der Durchschnittsverbrauch im kombinierten europäischen Fahrzyklus für teilelektrische Fahrzeuge beträgt lediglich 2,6 Liter pro 100 km. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von nur 59 Gramm pro Kilometer. Der Marktstart des Toyota Prius Plug-in Hybrid ist für das Jahr 2012 vorgesehen.

Ein Kommentar

  1. Es ist schön zu sehen, wenn große Unternehmen wie Ikea sich für die bekanntmachung der Hybridtechnologie einsetzen. Elektroautos mögen zwar eine Moderne und Glamouröse Anschaffung sein, aber bis sie sich Flächendeckend verkaufen, wird eine Brückentechnologie dafür sorgen, daß in der breiten Bevölkerung kein Stillstand eintritt.

    Mehr: hybridfahrzeuge-alternative-antriebstechnologien.de/hybride-fahrzeuge-und-alternative-antriebstechnologien-sind-die-zukunft/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige