Startseite » News (Alle) » News » Lässt sich mit umweltfreundlichen Autos bei der Autoversicherung sparen?

Lässt sich mit umweltfreundlichen Autos bei der Autoversicherung sparen?

Lässt sich mit umweltfreundlichen Autos bei der Autoversicherung sparen?
Jetzt bewerten!

Egal ob man sich für einen besonders sparsamen Benziner oder Diesel, einen Pkw mit Autogas- oder Erdgasantrieb, ein Hybridfahrzeug oder gar ein Elektroauto entscheidet – neben dem Gedanken der Schonung unserer Umwelt spielt meist auch der Gedanke des Geldsparens eine wichtige Rolle. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Autofahren ist in den letzten Jahren nicht nur durch steigende Preise für Neufahrzeuge sondern vor allem auch durch immer neue Höchststände bei den Spritpreisen immer teurer geworden. Ein besonders effizientes Modell bietet demnach gerade bei den laufenden Kosten große Einsparmöglichkeiten. Werden bspw. im Jahr rund 25.000 Kilometer zurückgelegt, lassen sich stolze 1.200 Euro pro Jahr einsparen, wenn man sich für ein Auto mit 4,5 Liter Benzinverbrauch anstelle von 7,5 Liter Benzinverbrauch auf 100 Kilometer entscheidet (angenommener Preis pro Liter Super ist 1,60 Euro).

Sparsame Autos wie der VW Up (bestimmte Motorisierungen)
Foto: Grüne Autos Magazin

Während heutzutage bereits viele Autokäufer den Faktor der Kraftsstoffersparnis beim Autokauf berücksichtigen, ist die Tatsache, dass einige Autoversicherer auch Rabatte oder gar spezielle Versicherungen für besonders umweltfreundliche Autos anbieten, eher weniger bekannt. Beispiele hierfür sind etwa der Direktversicherer direct line, der 10 Prozent CO2-Rabatt anbietet, sofern der CO2-Ausstoß des Pkw unter 110 g/km liegt oder die DEVK mit dem Öko-Spartarif, der Besitzer eines Fahrzeugs mit max. 120 g/km CO2-Emissionen unterstützt und bei dem sich der Nachlass weiter erhöht, wenn der Versicherungsnehmer darüber hinaus Wenigfahrer (max. 15.000 km/Jahr) und/oder Inhaber einer BahnCard, einer Jahreskarte Bus und Bahn oder eines JobTickets ist. Weitere spezielle Kfz-Versicherungen für besonders umweltfreundliche Autos sind die Eco-Line Kfz-Versicherung des VCD oder teilweise auch Angebote der Banken der Autohersteller, die dann aber natürlich auf Modelle der eigenen Marke begrenzt sind.

Dennoch bedeutet eine spezielle „Öko-Versicherung für das Auto“ oder ein Rabatt für geringe CO2-Emissionen aber noch nicht, dass es nicht noch günstigere Tarife mit vergleichbaren Leistungen gibt. Für die Auswahl der Autoversicherungen bleibt daher weiter vor allem ein Vergleich der verschiedenen Tarife erforderlich, den man in Zeiten des Internets ja ganz bequem und ohne viel Zeitaufwand online durchführen kann.

Wie sich zeigt, lässt sich beim Autokauf und Autofahren an vielen Stellen sparen – und das sowohl Ressourcen und Emissionen wie auch bares Geld. Von der Händelerauswahl über ein vergleichsweise sparsames Modell bis zur passenden VErsicherungspolice können so über die Jahre mehrere tausend Euro zusammenkommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige