Startseite » News (Alle) » News » Noch effizienter, noch sparsamer: Peugeots neue Turbobenziner mit drei Zylindern

Noch effizienter, noch sparsamer: Peugeots neue Turbobenziner mit drei Zylindern

Noch effizienter, noch sparsamer: Peugeots neue Turbobenziner mit drei Zylindern
3.8 - 10 Mal

Peugeot gehört seit Langem zu den Autobauern, die immer wieder mit noch effizienteren und noch sparsameren Fahrzeugen von sich Reden machen – ab 2014 wird diese Tradition mit den neuen 3-Zylinder-Turbobenzinern fortgesetzt: Die neuen Motoren im folgenden Peugeot 208 und 308 sind mit der neuen Generation der 3-Zylinder-Motoren der Reihe EB Turbo PureTech ausgestattet, die 81 kW beziehungsweise 110 PS und 96 kW beziehungsweise 130 PS auf die Straße bringen. Der 1.2 l e-THP-Motor stellt dabei den bereits sehr effizienten 1,2 l VTi (seit 2012) mit geringerem Verbrauch und CO2-Emissionen deutlich in den Schatten.

3-Zylinder-Turbobenziner 1.2 l e-THP von PeugeotDie Peugeot Benzinmotoren gehören bereits zu den effizientesten und umweltfreundlichsten Antriebsaggregaten, die die Autobranche je gesehen hat – nun optimiert Peugeot erneut und stellt die neuen 3-Zylinder-Turbobenziner vor, die den Schadstoffausstoß noch einmal um rund 18 Prozent reduzieren können. Der neue 308 stößt damit nur noch 107 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Bei 208 liegt der Wert bei 105 Gramm pro Kilometer. Diese eindrucksvollen Zahlen kommen dabei nicht von ungefähr, denn: Peugeots Entwicklungsetat für umweltfreundliche Technologien gehört zu den Größten der Welt.

Neue 3-Zylinder-Motorenentwicklung kostet Peugeot knapp 900 Millionen Euro

Wenige andere Auto-Konzerne investieren derart hohe Beträge in die Entwicklung neuer Motoren – die neuen 3-Zylinder-Motoren des französischen Autobauers kosteten in der Entwicklung beispielsweise 893 Millionen Euro. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen:

  • Die mechanische Reibung konnte um rund 30 Prozent verringert werden – der Motor arbeitet so sehr viel effizienter.
  • Bereits bei 1.500 Umdrehungen pro Minute erreichen die neuen Motoren fast das Maximum des Drehmoments (205 Nm beziehungsweise 230 Nm).
  • Der Einspritzdruck beträgt 200 bar (Hochdruckeinspritzung).
  • Die neuen Modelle entsprechen der strengen Abgasnorm Euro 6.
  • Einbau von extrem kompakten Zylinderköpfen – dank Einspritzventilen, die unmittelbar in Zündkerzen-Nähe liegen.
  • Motorengewichtseinsparungen von 12 Kilogramm beim 1,2 Liter e-THP-Motor – trotz des Turboladers und des umfangreichen Kühlsystems.

Die neuen 3-Zylinder-Turbobenziner werden in Douvrin gebaut und sollen noch bis zum Markteintritt rund 1,6 Millionen Testkilometer absolvieren – ab 2014 gehen die Motoren dann in die Serienfertigung und werden in den ersten Modellen von Peugeot erhältlich sein.

Foto: Peugeot

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige