Startseite » News (Alle) » News » Nissan LEAF e+ mit 62-kWh Batterie seit einem Monat im Handel

Nissan LEAF e+ mit 62-kWh Batterie seit einem Monat im Handel

Zum 18. Juni 2019 – also genau vor einem Monat – kam der neue Nissan LEAF e+ in den Handel, der den Erfolg des meistverkauften Elektroautos in Europa weiter steigern soll. Im neuen Modelljahr begeistert er dabei mit kleineren Designüberarbeitungen sowie neuer Komfort- und Infotainmenttechnik. Und nicht zu vergessen natürlich auch mit der neuen LEAF e+ Variante, die mit riesiger 62-kWh Batterie ausgestattet ist.

Nissan LEAF+ mit 62-kWh-Batterie Bild: Nissan

Neben der weiterhin erhältlichen 40-kWh Batterie bietet die neue Nissan LEAF e+ Version vor allem mehr Leistung und Reichweite. Der stärkere Antriebsstrang leistet stolze 160 kW (217 PS) und die modernste 62-kWh-Batterie weist eine um 25 Prozent höhere Energiedichte und eine um 55 Prozent höhere Speicherkapazität auf. Dank dieser Optimierungen mussten Innenraum und Außendesign nicht verändert werden und mit voll aufgeladem Akku sind bis zu 385 Kilometer Reichweite möglich (Werte nach WLTP-Zyklus).

Nissan LEAF mit 62-kWh-Batterie Bild: Nissan

Serienmäßig ist das das Elektroauto mit dem NissanConnect-Infotainmentsystem ausgestattet, das via Apple CarPlay® und AndroidAuto® eine zeitgemäße Smartphone-Einbindung ermöglicht. Besonders praktisch ist dasbei die Funktion „Door to Door Navigation„: Hier kann die Fahrt vorab auf dem Smartphone geplant werden und wird im Anschluß automatisch vom Onbord-Navi-System übernommen.

Die NissanConnect-App für Google Android und Apple iOS wurde umfassend überarbeitet und erstrahlt nun in einem völlig neuen Layout. Sie bietet den LEAF-Fahrern nützliche Remotefeatures wie die Fernbedienung um den Innenraum des Pkw bereits vorab auf die gewünschte Temperatur zu kühlen oder erwärmen oder den Abruf interessanter Fahrzeugdaten. Besonders wichtig dabei sind natürlich die Infos zum aktuellen Batterie- oder Ladestatus.

Nissan LEAF 2019 Modelljahr - Innenraum Bild: Nissan

Obwohl die Nissan LEAF e+ Variante mit Einstiegspreisen ab 44.700 Euro deutlich teurer als die des günstigeren Modells mit kleinerer Batterie (ab 36.800 Euro) ist, lagen laut Fahrzeughersteller bereits zum 18. Juni 2019 rund 8.000 Bestellungen für sie vor.

Ein Kommentar

  1. Das soll wohl ein Witz sein. Die Händler wissen noch nicht einmal wann die ersten im Januar 2019 bestellten und für Sommer prognostizierten LEAF e+ nun konkret tatsächlich zur Auslieferung kommen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige