Startseite » News (Alle) » Pressemitteilungen » E-Ruf – Porsche 911 mit Elektroantrieb

E-Ruf – Porsche 911 mit Elektroantrieb

E-Ruf – Porsche 911 mit Elektroantrieb
Jetzt bewerten!

Sportwagen ohne Endrohre und dröhnenden Motor-Sound? Sieht so die Zukunft der edlen deutschen Sportwagen aus Stuttgart aus? Die RUF Automobile GmbH, weltweit anerkannter Manufaktur für Hochleistungsautomobile und Hersteller der CTR–Serie, stellt jetzt zumindest den ersten elektrisch angetriebenen Porsche-Umbau vor. Am 10. Oktober 2008 präsentierte die RUF Automobile GmbH der Weltöffentlichkeit den eRUF Konzept Modell A, einen auf Elektroantrieb umgebauten Porsche 911.

eRUF - Porsche mit Elektroantrieb

Die Suche nach einem passenden Fahrzeug für den Umbau zum ersten deutschen Elektrosportwagen war einfach, denn die typische Ruf-Karosserieform ist seit Jahrzehnten weitgehend die gleiche geblieben: Die Ruf-Palette mit bärenstarken Motoren, „baut jeweils auf dem besten Serienauto der Welt auf“. Beim eRuf-Konzept Modell A wagt man sich aber dennoch auf Neuland, denn es ist der erste Prototyp, der die technische Entwicklung weg vom reinen Verbrennungsmotor leitet.

Der Drehstrom-Elektromotor mit seinen 91 Kilogramm Gewicht wird bei der Beschleunigung aus dem Stand heraus von einem flotten Benzinmotor nicht in den Schatten gestellt. Sein maximales Drehmoment von 650 Newtonmetern liegt bereits im Stand an – und zwar wortwörtlich: bei Null
Umdrehungen pro Minute. Diese Gewalt reißt beim Beschleunigen so eindrucksvoll an den Antriebswellen, dass man sich auf Anhieb an die Turbo-Versionen des Hauses Ruf erinnert fühlt. In Zahlen beschleunigt der Motor den 1,9 Tonnen schweren eRuf Modell A von 0 auf 100 km/h in weniger als 7,0 Sekunden.

Die Reichweite liegt beim Prototyp Modell A auf dem beachtlichen Niveau von 250 bis 320 Kilometern, je nach Fahrleistung. Das Leistungs-Maximum des Elektromotors liegt bei 204 PS (150 kW), wenn man auf die Leistungsdaten eines Benziners übersetzt. Doch im direkten Zusammenhang mit Volt und Ampère sind 150 Kilowatt Höchstleistung schlicht und einfach die gebräuchliche Größe.

Weitere Informationen über den eRuf finden Sie in den Presseunterlagen zur Premiere des eRuf-Konzepts am 10.10.2008 (PDF)

Quelle Text und Fotos: RUF Automobile GmbH

4 Kommentare

  1. guten tag ich habe in der ddr 1986 eine studie vorgestellt in dem ich darlegte das, das auto (elektro)nicht soviel ps wie möglich, sondern soviel ps wie nötig als zukunft modell angesehen werden sollte dabei wurde das antriebssystem auf die 4 achsen verlegt diese antriebseinheiten bekamen eine doppelfunktion 1.die antriebsmotore werden je nach dem erfordernissen zu bzw. abgeschaltet. 2.die nicht benötigten antriebseinheiten erzeugen jetzt einen ladestrom (anfahrt übergang beschleunigung zu konstanter last .je 2antriebseinheiten werden mit einer batterie gespeisst.alle systeme sind mit einen koordinator verbunden.(computer) die vorderen antriebsachsen sind mit einen duo antrieb versehen. es gibt in der zwischen zeit ein neues system.bitte denken sie an den schutz des geistigen eigentum.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige