Startseite » News (Alle) » News » Schwedischer Hersteller testet mit dem Volvo C30 BEV das erste Elektroauto

Schwedischer Hersteller testet mit dem Volvo C30 BEV das erste Elektroauto

Schwedischer Hersteller testet mit dem Volvo C30 BEV das erste Elektroauto
Jetzt bewerten!

Der schwedische Hersteller Volvo testet aktuell sein erstes Modell mit reinem Elektroantrieb, das über eine Reichweite von bis zu 150 Kilometer verfügt und damit vor allem für Autofahrer in Ballungszentren interessant sein dürfte. Für die Tests wurden mehrere batteriegetriebene Prototypen des Volvo C30 BEV (Battery Electric Vehicle) produziert, die lokal völlig ohne Emissionen gefahren werden können. Die Fahrzeuge werden derzeit intern bei Volvo erprobt und 2010 im Feldversuch getestet.

Elektroauto Volvo C30 BEV
Foto: Volvo

„Der Volvo C30 ist das erste Fahrzeug mit elektrischem Antrieb, das bei uns getestet wird“, sagt Lennart Stegland, Direktor Volvo Special Vehicles. „Dieses Fahrzeug eignet sich insbesondere wegen seiner hervorragenden Eigenschaften im Stadtverkehr und des relativ niedrigen Gewichts. Denn Elektrofahrzeuge werden voraussichtlich vor allem im städtischen Bereich und von Pendlern genutzt werden“, betont Stegland.

Die Energie wird im Volvo C30 BEV in einer Lithium-Ionen-Batterie mit 24 kWh gespeichert, die über jede herkömmliche Steckdose – z.B. über Nacht in der Garage – aufgeladen werden kann. Wird dabei Strom aus erneuerbaren Energiequellen genutzt, entstehen keinerlei Emissionen, und das gilt für den gesamten Ablauf von der Stromproduktion bis zum Betrieb auf der Straße. Ein Schwerpunkt bei der Entwicklung des Volvo C30 BEV ist die optimale Platzierung der Batterie. Entschieden hat man sich bei Volvo für den Platz, an dem sich üblicherweise der Kraftstofftank befindet und unterhalb des Getriebetunnels. Beide Punkte bieten größtmögliche Sicherheit, da sie sich innerhalb der Deformationszone befinden, die für die meisten Unfallszenarien optimiert wurde.

Elektroauto Volvo C30 BEV - Sicherer Platz für Batterien
Foto: Volvo

Wie bei herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor befindet sich der Elektromotor unter der Motorhaube und kann den C30 BEV in weniger als 11 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des Volvo C30 BEV ist auf 130 km/h begrenzt und die Reichweite des Fahrzeugs mit einer Batterieladung beträgt je nach Fahrweise maximal 150 Kilometer. Dies entspricht den Anforderungen der meisten Autofahrer in Europa, da 90 Prozent von ihnen täglich wesentlich kürzere Strecken zurücklegen.

Ab dem Jahr 2010 wird Volvo ausgedehnte Feldversuche mit dem Volvo C30 BEV starten um nach Abschluss der Tests und eingehender Analyse der Ergebnisse zu entscheiden, ob das Elektroauto in Serie gehen wird. Unabhängig von dieser Entscheidung wird der schwedische Automobilhersteller bereits 2012 sein erstes Plug-in-Hybridmodell auf den Markt bringen.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige