Startseite » Termine » 8. Internationales CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“

8. Internationales CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“

8. Internationales CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“
Jetzt bewerten!

Die aktuell stattfindende Elektrifizierung von Fahrzeugen revolutioniert den Antriebstrang und das Getriebe. Vor diesem Hintergrund findet am 1. und 2. Dezember 2009 findet das 8. Internationale CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“ im Maritim Hotel in Berlin statt. Rund 90 Getriebe- und Antriebsexperten diskutieren über die Herausforderungen für die Getriebetechnik durch die Elektrifizierung und über die Potenziale der Getriebe- und Antriebstechnik zur weiteren Steigerung der Energieeffizienz.

„Der Antrieb und in ihm das Getriebe durchlaufen eine interessante Evolutionsstufe, die durch politische Vorgaben und dem Kundenwunsch nach einer CO2-freundlichen Mobilität angeschoben werden“, stellt Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig) fest. Die zunehmende Elektrifizierung der automobilen Antriebe auf dem Weg zu energieeffizienteren Fahrzeugen stellt die Getriebeentwicklung vor vielseitige Herausforderungen. Konventionelle Antriebe müssen umweltfreundlicher werden und Hybridantriebe können mit Hilfe neuer Getriebe ihre Potenziale erst optimal ausnutzen. Auf dem 8. Internationalen CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“ (1. und 2. Dezember 2009, Berlin) stellen rund neunzig Experten aus der nationalen und internationalen Auto-Getriebe-Szene ihre aktuellen Konzepte für moderne Getriebe- und Antriebssysteme vor. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay diskutieren sie über aktuelle wirtschaftliche und technologische Trends. Entwicklungen im Bereich der manuellen, automatisierten und automatischen Getriebe, der Doppelkupplungs- und Stufenlosgetriebe sowie der alternativen Antriebstechnologien werden ebenso vorgestellt wie die Integration elektronischer und elektrischer Komponenten in den Antriebsstrang und Neuerungen bei der Energiespeicherungen und im Energiemanagement. Die Bedeutung technischer Innovationen in einem aktuell schwierigen Marktumfeld für die Automobilindustrie betont Dr. Thomas Schlick (Verband der Automobilindustrie, VDA). Der Chefvolkswirt von Shell Deutschland Oil, Dr. Jörg Adolf, stellt die Ergebnisse der Shell-PKW-Szenarien bis 2030 vor, in der die Zukunft der Mobilität nach der Finanz- und Wirtschaftskrise untersucht wurde.

Elektrifizierung schreitet voran

Die neuen Antriebstechnologien zur Verbrauchsreduzierung bei Daimler stellt Prof. Dr. Leopold Mikulic (Daimler AG) vor. Er erläutert die Bedeutung neuer Getriebekonzepte und der Hybridisierung des Antriebsstrangs und beschreibt den Anpassungsbedarf in der Antriebstechnologie auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität. Unter der Bezeichnung „BMW EfficientDynamics“ fasst der Automobilhersteller BMW seine unterschiedlichen Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Austoßes zusammen. Eine Bilanz über die unterschiedlichen EfficientDynamics-Projekte zieht Dr. Johannes Liebl (BMW Group) und geht auf die Bedeutung der Elektromobilität bei den weiteren Planungen seines Hauses ein. Gerald Killmann (Toyota Motor Europe) erläutert die Weiterentwicklung der Hybridtechnologie bei Toyota. Gemeinsam mit Georg Weiberg (Daimler AG), Andy Yu (BorgWarner Drivetrain Systems), Rolf Najork (GETRAG Corporate Group) und Dr. Thomas Schlick (VDA) diskutieren Liebl und Killmann in der Podiumsdiskussion über Downsizing, Hybridisierung und Elektrifizierung sowie über die Rolle des Getriebes im Antriebsstrang der Zukunft. Rolf Najork (GETRAG Corporate Group) geht am zweiten Symposiumstag auf die CO2- Klassifizierung im Fahrzeug ein und zeigt die unterschiedlichen Lösungsansätze des Getriebeherstellers zur Emissions-Reduzierung auf. In den zehn Fachforen des CTI-Symposiums stellen mehr als 80 Experten aus 11 Ländern auf weitere Konzepte, Lösungen und Entwicklungswerkzeuge vor und diskutieren die Rolle des Getriebes bei einer zunehmenden Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

1. CTI Young Drive Experts Programm

Im Rahmen des „1. CTI Young Drive Experts Programm“ zeichnet eine unabhängige Fachjury die zehn interessantesten Arbeiten von jungen Ingenieuren auf dem Gebiet der Antriebstrang- und Getriebetechnik aus. Die Preisverleihung findet am 1. Symposiums-Tag (1. Dezember 2009) statt. Die Gewinner stellen ihre Ergebnisse dem Fachpublikum im Rahmen der begleitenden Fachausstellung „Transmission Expo“ vor und bauen Kontakte in die Branchen auf.

„Getriebe-Tage“ bündeln Symposium, Ausstellung und Spezialveranstaltungen

Dem diesjährigen zweitätigen Symposium am 1. und 2. Dezember 2009 geht bereits am 30. November 2009 ein Einführungstag voraus. In zwei parallelen Vortragsreihen werden die immer bedeutenderen interdisziplinären Kenntnisse für Entwickler auf dem Gebiet der Antriebs- bzw. Getriebetechnik durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs thematisiert. Außerdem wird am 3. Dezember eine Vergleichsfahrt aktueller Getriebe- und Antriebstechnologien im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg angeboten. Während der Symposiumstage findet die begleitende Fachausstellung „Transmission Expo“ mit mehr als 60 Ausstellern statt.

Weitere Informationen: www.getriebe-symposium.de

Pressemitteilung des Car Training Institute vom

Quelle Text: Car Training Institute – Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige