Startseite » News (Alle) » News » Elektroauto Peugeot iOn gewinnt „Grünes Lenkrad“ von BILD am SONNTAG

Elektroauto Peugeot iOn gewinnt „Grünes Lenkrad“ von BILD am SONNTAG

Elektroauto Peugeot iOn gewinnt „Grünes Lenkrad“ von BILD am SONNTAG
Jetzt bewerten!

Noch kaum richtig auf dem Markt und doch schon ein Gewinner. Nachdem das Elektroauto Peugeot iOn erst kürzlich den ÖkoGlobe in der Kategorie „Elektro- und Hybridantrieb“ gewonnen hat und danach mit dem eCarTec-Award ausgezeichnet worden ist, folgte nun ein weitere Ehrung: Der Preis „Grünes Lenkrad“ von BILD am SONNTAG. Der weniger als 3,5 Meter lange Kompakte ist mit vier Türen, einem vollwertigen Kofferraum und umfangreicher Sicherheitsausstattung eines der weltweit ersten alltagstauglichen E-Autos.

Peugeot iOn gewinnt Grünes Lenkrad
Foto: Peugeot

Jean-Marc Gales, PSA-Vorstandsmitglied und Generaldirektor der Marken Peugeot und Citroën, durfte die Auszeichnung am 3. November im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin entgegennehmen und betonte: „Die Auszeichnung freut uns sehr. Sie würdigt unsere Kompetenz bei umweltfreundlichen Technologien, die wir nach dem Diesel-Rußpartikelfilter jetzt mit dem Elektroauto i0n und 2011 mit dem weltweit ersten Dieselhybrid erneut unter Beweis stellen.“

Vor dem Hintergrund eines stetig wachsenden Bewusstseins im Hinblick auf die Schädigung unserer Umwelt durch den Individualverkehr wurde das „Grüne Lenkrad“ im Jahr 2007 als Sonderkategorie des „Goldenen Lenkrads“ von BILD am SONNTAG eingeführt. Inzwischen bezeichnet die BILD am SONNTAG das „Grüne Lenkrad“ sogar als begehrtesten Preis des Gesamtwettbewerbs. Der Peugeot i0n konnte sich in diesem Jahr gegen 19 Modelle und Technologien anderer Automobilhersteller durchsetzen. Erst wählten ihn die Leser von AUTO BILD und BILD am SONNTAG sowie der europäischen Schwesterblätter zu einem der Favoriten und anschließend wurde er von einer hochrangig besetzte Jury, bestehend aus 20 Auto- und Umweltexperten aus zwölf Ländern, als Sieger ermittelt. Schirmherr des Wettbewerbs war Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige