Startseite » News (Alle) » News » Honda Umfrage: Die meisten Fahrer eines Hybridfahrzeugs würden wieder eines kaufen

Honda Umfrage: Die meisten Fahrer eines Hybridfahrzeugs würden wieder eines kaufen

Honda Umfrage: Die meisten Fahrer eines Hybridfahrzeugs würden wieder eines kaufen
Jetzt bewerten!

Bei Autos mit Hybridantreib haben sich bis vor kurzem immer noch die Geister geschieden und selbst heute gibt es noch Menschen, die die alternative Antriebstechnologie von vornherein ablehnen. Allerdings dürften die wenigsten von ihnen schon mal in einem Hybridfahrzeug gesessen, geschweige denn eines besessen haben. Denn laut einer Befragung unter 3.343 der frühen Honda-Hybridfahrer ergibt sich eine auffällige Einigkeit bei den Antworten auf die Frage, ob die Vorreiter in Sachen Spritspartechnologie wieder ein Hybridmodell kaufen würden. Mit 46 Prozent plant fast die Hälfte der Befragten „auf jeden Fall“ wieder den Kauf eines Hybridautos, und für weitere 39 Prozent ist es immer noch „sehr wahrscheinlich“ und gerade mal ein einziges Prozent der Befragten antwortete ablehnend mit „bestimmt nicht“.

Honda Insight Seitenansicht
Foto: Honda

Mehr als die Hälfte der Befragten ist zudem so überzeugt vom spritsparenden Antrieb, dass sie anderen dazu raten würden. Auf die Frage, „würden sie Freunden ein Hybridmodell empfehlen?“ gaben 54 Prozent zur Antwort „auf jeden Fall“, 28 Prozent halten es immer noch für „sehr wahrscheinlich“ und 13 Prozent gaben „möglicherweise“ an. Nur drei Prozent antworteten mit „wahrscheinlich nicht“ und verschwindend geringe zwei Prozent mit „bestimmt nicht“.

Die genannten persönlichen Gründe, die zur Anschaffung eines Hybridfahrzeuges geführt haben, bestätigen die beiden Hauptvorteile der Hybridtechnologie. Für fast alle stand Kraftstoff- und dadurch Geldsparen im Vordergrund (84,5 Prozent). Aber auch einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Umwelt zu leisten, war für 67 Prozent ein wichtiger Kaufgrund. Befragt wurden Fahrer des ersten Honda Insight, des Civic IMA und des Nachfolgers Honda Civic Hybrid sowie des Honda Insight der zweiten Generation.

Ein Kommentar

  1. Hybridtechnologie löst das kleinste von drei großen anstehenden Problemen; der Verbrauch. Wie sieht es aber aus mit der Umweltverschmutzung und bei der Verfügbarkeit. Grundsätzlich ist es nicht hinnehmbar, daß eine solche wertvolle Resource wie Erdöl zum verbrennen genutzt wird – egal ob im Auto oder Hausheizung – wo es doch vertretbare Alternativen gibt. Desweiteren, sind die wenigen Jahrzehnte abzählbar in denen Erdöl noch in ausreichneder Menge zur Verfügung steht; aber zu welchem Preis? Hybridfahrzeuge sind keine Lösung; sie sind lediglich eine Alternative die Agonie möglichts lange hinaus zu ziehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige