Startseite » News (Alle) » News » Neuer Kia Rio: Sparsamster Motor ist ein 1,1-Liter-Diesel mit 85 g CO2/km

Neuer Kia Rio: Sparsamster Motor ist ein 1,1-Liter-Diesel mit 85 g CO2/km

Neuer Kia Rio: Sparsamster Motor ist ein 1,1-Liter-Diesel mit 85 g CO2/km
Jetzt bewerten!

Kurz vor dem Wochenende hat Kia Motors die ersten Bilder der nächsten Generation des Rio veröffentlicht. Seine Weltpremiere wird der Kleinwagen vom 3. bis 13. März 2011 auf dem Genfer Autosalon 2011 feiern, wo er u.a. neben der Mittelklasselimousine Kia Optima mit Hybridantrieb präsentiert wird, die noch in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommt.

Neuer Kia Rio
Foto: Kia Motors

Der neue Kia Rio wurde für den Weltmarkt entwickelt und wird in Europa als Drei- und Fünftürer erhältlich sein. Im Gegenzug zum eher biederen Vorgänger, wurde auf eine kraftvolle und für die neuen Kia Modelle charakteristische Optik Wert gelegt. Mit einer eigenständigen Interpretation des neuen Tigernasen-Kühlergrills reiht er sich nahtlos in die designorientierte Modellpalette zwschen Kia Picanto sowie Soul und c’eed ein.

Das keilförmige Profil und die schmalen Seitenfenster sorgen für einen sportlich-dynamischen Auftritt, was durch die neuen Ausmaße unterstrichen wird. Der neue Kia Rio ist breiter und länger als sein Vorgänger aber dafür flacher. Die neuen Proportionen lassen ihn zusammen mit der sportlicheren Optik besonders hochwertig aussehen und auch im Inneren darf man sich über das größere Platzangebot, mehr Komfort sowie ein höheres Gepäckraumvolumen (je nach Ausführung 292 bis 390 Liter) freuen.

Kia Rio - Neues Modell
Foto: Kia Motors

Bei der Motorisierung des neuen Modells setzt Kia auf eine große Auswahl an hocheffizienten, umweltfreundlichen Benzin- und Diesel-Motoren. Das sparsamste Modell mit den geringsten CO2-Emissionen wird ein 1,1-Liter-Diesel mit 70 PS sein. Durchschnittlich soll er nur 85 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Des weiteren soll ab 2012 ein neuer, leistungsstarker Turbo-Benziner mit 1,2 Liter Hubraum und Direkteinspritzung (GDI) als besonders umweltfreundliche Alternative wählbar sein.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige