Startseite » News (Alle) » News » Elektroauto Opel Ampera mit zwei weiteren Preisen ausgezeichnet

Elektroauto Opel Ampera mit zwei weiteren Preisen ausgezeichnet

Elektroauto Opel Ampera mit zwei weiteren Preisen ausgezeichnet
Jetzt bewerten!

Im Sommer 2011 konnte der neue Opel Ampera jetzt zwei weitere Auszeichnungen abräumen, darunter den Preis als „e-Car des Jahres – Serie“ der Automobil-Fachzeitschrift „Auto Test“. Hier konnte er in 2010 bereits den ersten Platz in der Kategorie „Innovation des Jahres“ gewinnen und setzt diesen Siegeszug jetzt fort. Darüber hinaus wurde der Ampera im Rahmen der Wahl zum „Firmenauto des Jahres 2011“ von der Zeitschrift „ecoFleet“ mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Zusammen mit den beiden neuen Auszeichnungen hat das erste voll alltagstaugliche europäische Elektroauto mit Reichweitenverlängerung bereits zwölf Preise gewonnen– und das noch vor seiner Markteinführung im Spätherbst dieses Jahres.

Elektroauto Opel Ampera
Foto: Opel / GM

Bei der Abstimmung von „Auto Test“ konnten die Leser online, per Telefon oder SMS ihren Favoriten wählen, wobei in der genannten Kategorie ausschließlich Autos mit Elektroantrieb zur Auswahl standen. Das Konzept des Opel Ampera überzeugte vor allem auch deshalb, weil es im Gegensatz zu den Wettbewerbern keine Änderung der Fahrgewohnheiten erfordert. „Das innovative Technologie-Konzept des Ampera, verbunden mit seiner uneingeschränkten Alltagstauglichkeit, verwandelt Visionen in Realität“, erklärt daher auch Alain Visser, Vorstand für Verkauf, Marketing und Aftersales bei Opel.

Dank einem Generator als Reichweitenverlängerer bietet der Opel Ampera unbegrenzte Mobilität. Die Energie für Strecken zwischen 40 und 80 Kilometer (je nach Fahrbedingungen) liefert die 16 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie, wobei der Ampera dann sogar komplett emissionsfrei unterwegs ist, sofern er mit Ökostrom aufgeladen wird. Nach dieser Strecke springt unmerklich der Generator an und erhöht den Aktionsradius damit auf bis zu 500 Kilometer. Ab sofort ist der Ampera für 42.900 Euro bestellbar, wobei zum Verkaufsstart in Deutschland zunächst eine exklusive ePionier Edition zu einem Preis von 48.200 Euro angeboten wird. Dieses Modell verfügt unter anderem über ein Navigations-Audio-Paket mit Bose Sound-System, eine Rückfahrkamera mit Parkpilot, Lederausstattung mit Sitzheizung, eine Diebstahlwarnanlage und eine Dreischicht-Metallic-Lackierung serienmäßig. Für das Gesamtfahrzeug gilt wie bei allen anderen Opel-PKW die lebenslange Garantie bis maximal 160.000 km Laufleistung. Für die Antriebsbatterie und sämtliche Komponenten des Batteriepacks gewährt Opel zusätzlich eine Garantie von acht Jahren beziehungsweise 160.000 Kilometer.

Ein Kommentar

  1. So ein Raxtender ( Range Extender) ist eine sinnvolle und wirtschaftliche Lösung bis das perfekte Elektroauto entwickelt ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige