Startseite » News (Alle) » Pressemitteilungen » Erste Bioethanol-Heizung für Elektroautos: KARABAG Öko-Flitzer heizen CO2 frei

Erste Bioethanol-Heizung für Elektroautos: KARABAG Öko-Flitzer heizen CO2 frei

Erste Bioethanol-Heizung für Elektroautos: KARABAG Öko-Flitzer heizen CO2 frei
Jetzt bewerten!

100 Prozent CO2-frei fahren ab sofort alle KARABAG Elektrofahrzeuge auch dann, wenn es draußen kalt wird. Die KARABAG GmbH löst damit in enger Zusammenarbeit mit dem führenden Automobilzulieferer Eberspächer eines der Hauptprobleme von Elektrofahrzeugen in der kalten Jahreszeit: Elektroautos ohne Einschränkung der Reichweite CO2-neutral zu beheizen. Diese wurden bislang entweder mit einer benzinverbrennenden Heizung auf angenehme Temperatur gebracht oder mit Strom aus dem Motorakku.

Der Fahrer eines E-Autos musste also bislang zwischen zwei Übeln wählen entweder, er verbrannte weiterhin fossile Brennstoffe in seinem Fahrzeug oder er reduzierte bei Kälte erheblich die Reichweite pro Akkuladung. Ein echtes Dilemma, das besonders beim Tanken unweigerlich zu irritierten Blicken führte. Man fühlt sich nicht nur argwöhnisch beäugt, wenn man als Fahrer eines Elektroautos an der Zapfsäule steht und die Heizung betankt, es ist auch schlicht ökologisch inkonsequent, so Sirri Karabag, Geschäftsführer der KARABAG GmbH. Und mit einer reinen Stromheizung reduziert sich die Reichweite um bis zu 50 Prozent. Wir sind mit dieser Problemstellung an Eberspächer herangetreten. Die Experten für Fahrzeugheizungen modifizierten ein Premiumheizgerät samt Steuerelektronik, das der völlig anderen Charakteristik des Bioethanol-Kraftstoffes Rechnung trägt.

Hydronic 2 - Bioethanolheizung von Eberspächer für KARABAG Elektroautos
Foto: KARABAG

Die Energie liefert künftig reines Bioethanol, das mittlerweile flächendeckend über das Internet und den Handel erhältlich ist. Bioethanol verbrennt 100 Prozent rußfrei und wird deshalb auch z. B. in Kaminen ohne Abzug eingesetzt.

Alternativ zum reinen Ethanolbetrieb verträgt die Heizung auch bis zu 15 Prozent Benzinbeimischung. So kann bei Bedarf an jeder Tankstelle getankt werden, die eine E85-Zapfstelle hat.

Nachdem im Frühjahr 2011 die ersten 20 mit diesen Heizgeräten ausgestatteten KARABAG FiorinoE-Kleintransporter im Rahmen des Projektes Förderregion E-Mobilität Hamburg ausgeliefert wurden, beginnt jetzt die flächendeckende Markteinführung. Alle neuen KARABAG Elektrofahrzeuge werden ab sofort serienmäßig 100-prozentig CO2-neutral unterwegs sein.

„Die Kooperation mit der KARABAG GmbH bietet optimale Rahmenbedingungen, um die neue Bioethanolheizung erstmals im Rahmen eines großen Pilotprojekts im Markt praxisnah zu bewerten“, freut sich Tilman Beck, Leiter Vertrieb Fahrzeugheizungen bei Eberspächer.

Wir werden als Elektroauto-Pionier auch weiterhin im Schulterschluss mit Technologiepartnern unsere Produkte stets weiter verbessern. Nur so kann die Idee einer CO2-freien Mobilität konsequent massenkompatibel umgesetzt werden, so Sirri Karabag abschließend.

CCF CENTRO COMMERCIALE GMBH
TRANSPORTER- & WOHNMOBIL- FACHBETRIEB
Geschäftsführer: Sirri Karabag

Stresemannallee 116
22529 Hamburg

Web: www.karabag.de
Mail: info(at)karabag.de

Die KARABAG GmbH und ihre Elektrofahrzeuge

Die KARABAG GmbH liefert die ersten homologierten und daher alltagstauglichen Elektrofahrzeuge für den deutschen Markt. Homologiert bedeutet, dass diese Fahrzeuge allen technischen Anforderungen entsprechen, für den deutschen und auch europäischen Markt uneingeschränkt zulassungsfähig sind und von Jedermann sofort gefahren werden können. Es handelt sich also nicht um Testobjekte, sondern um in Serie produzierte Fahrzeuge.

Als erste Elektrofahrzeuge in Deutschland haben die Fahrzeuge der KARABAG GmbH eine Doppelgarantie, nämlich die Herstellergarantie und die E-Drive Garantie von der Europe Assistance.

Die Produktpalette der KARABAG GmbH umfasst das Allroundtalent FiorinoE, ein ideales Fahrzeug u.a. für Handwerksbetriebe, Kurierfahrer oder Familien. Der FiorinoE wird serienmäßig u.a. mit ABS, doppelseitig verglaster Hecktür, 15″ Reifen, Wärmeschutzverglasung, verstellbaren Außenspiegeln und vielem mehr geliefert.

Weiter geht es mit dem DobloE als weiterer, etwas größerer Kleintransporter, einem ScudoE als Vertreter der sogenannten VITO-Klasse und schließlich dem DucatoE in allen Größen und Gewichtsklassen bis 4 Tonnen zulässigen Gesamtgewicht als Vertreter der Sprinterklasse. Somit bietet KARABAG als einziger europäischer Anbieter eine stufenlose und vollständige LCV(Light Commercial Vehicle)-Palette an Elektrofahrzeugen an.

Das kleine, aber leistungsmäßig ganz große KARABAG-Flagschiff ist der KARABAG 500E. Klein, weil er das ideale Stadtauto ist und groß, weil er ein komplett ausgestattetes Fahrzeug mit ABS, 4 Airbags, Servolenkung, elektrischen Fensterhebern, Radio mit MP3 und vielem mehr ist und dazu noch Platz für bis zu 4 Personen bietet.

Die Elektrofahrzeuge von KARABAG schnurren zwar leise über die Straßen, aber langsam sind sie deshalb noch lange nicht. Der FiorinoE und seine großen Brüder erreichen eine Geschwindigkeit von bis 140 km/h. Der kleine 500E steht ihnen darin kaum nach, er bringt 110 km/h auf die Straße.

Das Aufladen des Fahrzeuges ist an jeder „normalen“ 230V/50Hz Steckdose möglich. Die Komplettladezeit beträgt dann ca. sieben Stunden. Schneller geht es mit einem 9kW Drehstromanschluss, den Sie z.B. in Autowerkstätten oder an Tankstellen finden. Diese Stromleistung in der Regel auch in jedem Haushalt vorhanden, da z.B. Elektroherde auf dieser Leistungsebene arbeiten. Hier beträgt die Ladezeit ca. 3 Stunden.

Außerdem laden sich die Batterien sowohl beim Bremsen als auch beim Ausrollen von selbst wieder auf (sogenannte Rekuperation). Die Batterien setzen kein spezielles Ladeverhalten voraus und können jederzeit auch nur zum Teil aufgeladen werden. Das Laden ist bei allen Witterungsverhältnissen gefahrlos möglich.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige