Startseite » News (Alle) » News » Toyota und BMW wollen gemeinsam an umweltfreundlicheren Autos arbeiten

Toyota und BMW wollen gemeinsam an umweltfreundlicheren Autos arbeiten

Toyota und BMW wollen gemeinsam an umweltfreundlicheren Autos arbeiten
Jetzt bewerten!

Jeder Autohersteller hat seine Stärken und Schwächen. Bei Toyota liegen sie unter anderem ganz klar im Wissen und der langen Erfahrung bei der Entwicklung von Autos mit Hybridantrieb. Im Gegensatz dazu stehen die Modelle von BMW längst nicht mehr nur für Freude am Fahren, sondern auch für den Einsatz modernster und effizientester Dieselmotoren. Die gewaltigen Herausforderungen, vor denen die Automobilindustrie aktuell steht, werden sich aber nicht durch nur eine Technologie von nur einem Hersteller bewältigen lasssen. Neue Kooperationen sind gefragt und so haben die Toyota Motor Corporation (TMC) und die BMW Group eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet umweltfreundlicher Technologien vereinbart.

BMW & Toyota Kooperation
Fotos: BMW / Toyota

Dazu wurde heute in Tokio eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet, in der eine gemeinsame Forschung an Lithium-Ionen-Batterietechnologien der nächsten Generation sowie der Lieferung von BMW Dieselmotoren an Toyota vereinbart wurde. Zudem verständigten sich die beiden Unternehmen darauf, weitere mögliche Projekte für eine Zusammenarbeit zu prüfen.

Während umwelt- oder kostenbewußte Autokäufer in Japan oder Nordamerika vor allem auf Hybridfahrzeuge setzen, haben in Europa sparsame Dieselfahrzeuge klar die Nase vorn. Speziell für den Verkauf in Europa wird Toyota daher ab dem Jahr 2014 die besonders effizienten 1.6-Liter- und 2.0-Liter-Dieselmotoren der BMW Group in seinen Fahrzeugen anbieten. Aufgrund dieser Vereinbarung plant Toyota, das Angebot und den Absatz von verbrauchsarmen Dieselfahrzeugen mit geringen CO2-Emissionen zu erhöhen.

„Toyota ist der führende Anbieter von umweltfreundlicher Serientechnologie im Volumensegment und die BMW Group ist der innovativste und nachhaltigste Hersteller von Premiumautomobilen“, erklärt Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG. „Jetzt bündeln wir unsere Kräfte, um die Entwicklung von Umwelttechnologien und unsere Innovationsführerschaft im jeweiligen Segment voranzutreiben. Mit der Lieferung unserer effizienten und dynamischen Dieselmotoren an Toyota bauen wir unsere Verkaufsaktivitäten bei Antriebssystemen weiter aus.“

Toyota Präsident Akio Toyoda ergänzt: „Der Eintritt in diese Partnerschaft mit BMW ist für uns eine große Freude. BMW ist ein Unternehmen mit einer eigenen Kultur und einer langen Tradition im Automobilbau, dessen Fahrzeuge für Freude am Fahren stehen. Um die Entwicklung der Automobilindustrie und der Gesellschaft weiter voranzutreiben, werden beide Unternehmen ihr umfangreiches Wissen und – beginnend bei umweltfreundlichen Technologien – in die Kooperation einbringen, um noch bessere Fahrzeuge zu bauen.“

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige