Startseite » News (Alle) » News » Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Vorstellung auf der Detroit Motor Show 2012

Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Vorstellung auf der Detroit Motor Show 2012

Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Vorstellung auf der Detroit Motor Show 2012
Jetzt bewerten!

Wenn vom 9. bis 22. Januar 2012 das Autojahr mit der North American International Auto Show (NAIAS), bzw. kurz der Detroit Motor Show, eröffnet wird, dann werden die für Nordamerika typischen Geländewagen und SUVs auch in diesem Jahr nicht fehlen. Vor dem Hintergrund weltweit seteigender Spritpreise und einem wachsenden Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz wird aber auch in diesem traditionell verschwenderischen Segment versucht, den Kraftstoffverbrauch zu senken. Wie dies aussehen könnte, wird der der schwedische Autohersteller mit dem Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept zeigen, das umweltverträgliches Fahren ermöglichen soll, ohne dabei auf den Fahrspaß und den Komfort eines überdimensionierten Automobils verzichten zu müssen.

Volvo XC60 Plug-in Hybrid Concep
Foto: Volvo

Drei Antriebsarten und eine Gesamtleistung von 257 kW (350 PS)

Das auf dem Cross-Over Modell XC60 basierende Konzeptfahrzeug mit Plug-in Hybridantrieb vereint drei Antriebstechniken und ist somit Elektroauto, Hybridfahrzeug und leistungsstarker Benziner zugleich. Zwischen den einzelnen Antriebsarten kann der Fahrer bequem per Knopfdruck wechseln und das Fahrzeug so der jeweiligen Situation anpassen. Volvo lässt im Hinblick auf die Premiere des XC60 Plug-in-Hybrid Concept selbstbewusst verlauten, dass kein anderer Hersteller es bisher geschafft habe, ein Fahrzeug mit dieser Effizienz und dieser rein elektrischen Reichweite zu präsentieren, das gleichzeitig ein so großzügiges Platzangebot sowie eine Gesamtleistung von 257 kW (350 PS) bereithält.

Power-Modus, Hybrid-Modus und Pure-Modus mit 45 Kilometern rein elektrischer Reichweite

Werden die Batterien des Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen aufgeladen, dann lässt sich das Auto im Pure-Modus völlig emissionsfrei fahren. Die Reichweite beträgt bis zu 35 Meilen (charge depleting range, U.S certification driving cycle), nach europäischer Messmethode (NEDC, kombinierte Fahrweise) sind es 45 Kilometer.

Standardmäßig ist der Hybrid-Modus eingestellt, wobei Benzin- und Elektromotor miteinander agieren, um die optimale Balance zwischen Fahrspaß und möglichst geringem Schadstoffausstoß sicherzustellen. Nach dem NEDC liegen die CO2-Emissionen bei kombinierten 53 g/km, was einem Verbrauch von 2,3 l auf 100 Kilometer entspricht (100 MPG). Nach den US-Standards, bei denen auch die Emissionen bei der Stromerzeugung eingerechnet werden, ergibt sich eine Reichweite von 50 Meilen pro Gallone. Die Gesamtreichweite liegt bei 600 Meilen (circa 960 km).

Wird zum Beispiel beim Überholen oder bei Steigungen mehr Leistung benötigt, stellt der Power-Modus die größtmögliche Leistung bereit. Benzin- und Elektromotor kommen zusammen auf 280 plus 70 PS und ein maximales Drehmoment von 380 plus 200 Nm. Durch die zusätzliche, spontan zur Verfügung gestellte Kraft des Elektromotors beschleunigt das Fahrzeug in 6,1 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Volvo XC60 Plug-in Hybrid Concept - Benzinmotor
Grafik: Volvo

Besonders effizienter Verbrennungsmotor der zukünftigen Volvo Environmental Architecture (VEA)

Für den Antrieb der Vorderräder sorgt im Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept ein Vierzylinder-Turbobenziner der zukünftigen Volvo Environmental Architecture (VEA), der mit 206 kW (280 PS) und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm über die Leistung der bisherigen Sechszylinder verfügt und gleichzeitig weniger als ein heutiger Vierzylinder verbraucht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein neues Achtgang-Automatikgetriebe. Die neuen VEA-Aggregate sollen bereits in wenigen Jahren in Serienmodellen verbaut werden, das Einzige was Volvo jetzt noch nicht definitiv sagen kann, ist, in welchem Fahrzeug die Technik erstmals serienmäßig eingebaut sein wird.

Volvo XC60 Plug-in Hybrid Concept - Batterieeinheit
Grafik: Volvo

Elektromotor an der Hinterachse und moderne Lithium-Ionen-Batterie sorgen für grünes Fahren

Umweltfreundliche Autofahrer könnten die meisten täglichen Strecken mit dem rein elektrischen Hinterradantrieb mit 70 PS zurücklegen, denn die 12 kWh starke Lithium-Ionen-Batterieeinheit, die unter dem Gepäckraumboden integriert ist, speichert genügend Strom für rund 45 Kilometer. Aufgeladen werden kann der Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept an jeder herkömmlichen Steckdose am Haus oder in der Garage. Bei einem 220-Volt-Anschluss mit einer Stromstärke von 12A dauert der Ladevorgang rund 3,5 Stunden. Bei einem 110-Volt-Anschluss mit 12A sind es 7,5 Stunden. Für einen komfortablen Start in den Tag kann der Fahrer während des Ladevorgangs den Innenraum auf die gewünschte Temperatur heizen oder kühlen. Gleichzeitig bleibt dadurch die volle Batteriekapazität für den Fahrbetrieb erhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige