Startseite » News (Alle) » News » 500 BYD e6 Elektroautos werden an die Polizei von Shenzhen ausgeliefert

500 BYD e6 Elektroautos werden an die Polizei von Shenzhen ausgeliefert

500 BYD e6 Elektroautos werden an die Polizei von Shenzhen ausgeliefert
Jetzt bewerten!

Die Metropole Shenzhen mit ihren 12 Millionen Einwohnern gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten der Welt und ist die Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen auf dem chinesischen Festland. Wie bei allen Städten dieser Größe, steht man auch in Shenzhen vor der Aufgabe, die durch den Verkehr verursachten Emissionen möglichst nicht immer weiter ansteigen zu lassen, um die Gesundheit der Bewohner vor den Abgasen zu schützen. Eine der Möglichkeiten ist der schrittweise Umstieg auf Elektroautos – idealerweise in Verbindung mit Strom aus regenerativen Energien – und die Polizei von Shenzhen wird dazu in Zukunft mit gutem Beispiel voranfahren. Zu diesem Zweck werden 500 Elektroautos des Modelle e6 vom chinesischen Autohersteller BYD an die Behörde übergeben.

BYD e6 Polizeiautos mit Elektroantrieb
Foto: BYD

Der BYD e6 verfügt über eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und seine Reichweite liegt bei bis zu 300 Kilometern mit einer Batterieladung. Er erfüllt damit die Anforderungen der Polizeibehörde von Shenzhen, weshalb der Hersteller den Zuschlag für die Lieferung der Elektroauto-Flotte erhielt. Zudem hat man in der Metropole am südchinesischen Meer bereits gute Erfahrungen mit den BYD e6 Modellen gemacht, denn 300 von ihnen sind dort bereits als rein elektrisch angetriebene Taxis in Betrieb. Zusammen haben diese bereits mehr als 30 Millionen Kilometer zurückgelegt, wobei der Rekord des Taxis mit der höchsten Fahrleistung bei mehr als 250.000 Kilometern liegt. Darüber hinaus sind im öffentlichen Nahverkehr von Shenzhen auch 200 BYD Busse mit Elektroantrieb im Betrieb, die zusammen ebenfalls bereits mehr als 10 Millionen Kilometer gefahren sind.

Auch in Europa werden die BYD e6 Elektroautos bald als Taxis unterwegs sein: BYD Chairman Wang Chuanfu hat zu diesem Zweck mit greentomatocars, dem zweitgrößten Minicab-Betreiber von London, ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Voraussichtlich soll bereits im zweiten Quartal von 2013 die Zahl von 50 BYD e6 Taxis in London ihren Dienst aufnehmen.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige