Startseite » News (Alle) » News » Elektro-Transporter StreetScooter wird auf dem KONGRESS des Forum ElektroMobilität vorgestellt

Elektro-Transporter StreetScooter wird auf dem KONGRESS des Forum ElektroMobilität vorgestellt

Elektro-Transporter StreetScooter wird auf dem KONGRESS des Forum ElektroMobilität vorgestellt
Jetzt bewerten!

Noch gerät die Elektromobilität nur stockend in Schwung, doch gerade für Unternehmen können Fahrzeuge mit Elektroantrieb zu einer ökologisch wie auch ökonomischen Flottenlösung beitragen. Unter diesen Gesichtspunkten wurde auch der StreetScooter entwickelt, der bereits seit Ende des Jahres mit 50 Vorserienfahrzeugen bei der Deutschen Post im Belastungstest ist. Auf dem KONGRESS des Forum ElektroMobilität e.V. wird Professor Dr.-Ing. Achim Kampker, Inhaber des Lehrstuhls für Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen sowie Geschäftsführer der StreetScooter GmbH, den Gästen das (Erfolgs-)Konzept StreetScooter näher erläutern.

StreetScooter - Elektro-Transporter
Foto: StreetScooter GmbH

Schließlich gingen dem ersten Prototyp gerade einmal eine einjährige Entwicklungsphase voraus. Das Unternehmen hatte 2012 in einer einjährigen Entwicklungsphase zusammen mit der StreetScooter GmbH und Instituten der RWTH Aachen ein zukunftsweisendes Elektroauto entwickelt, das speziell für die Anforderungen aus Brief- und Paketzustellung geplant war. Und diese werden Ausstattung, Ladekapazität und Sicherheitsstandards beim StreetScooter auch voll erfüllt, wie die Deutsche Post DHL nach den ersten Testmonaten bestätigt.

Professor Kampker bringt es auf den Punkt: „Die Elektromobilität muss den ‚Teufelskreis‘ der kleinen Stückzahlen durchbrechen um nachhaltig erfolgreich zu sein.“ Ein Einheitselektroauto für alle sieht er dabei nicht als die ideale Lösung an, denn längst fordern Kunden Fahrzeuge, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und die sich durch eine kundenindividuelle Konfiguration auszeichnen. „Der StreetScooter als Elektrofahrzeug für den Stadtverkehr bricht diesen Teufelskreis auf. Eine modulare Produktarchitektur erlaubt binnen kurzer Entwicklungszeit und mit niedrigen Investitionen kundenindividuelle Kleinserien z.B. für Flottenkunden.“

Das Netzwerk um die Aachener StreetScooter GmbH besteht neben Instituten der RWTH aus 20 individuellen Kernpartnern – darunter die WITTENSTEIN AG, die auch Mitglied im Verein Forum ElektroMobilität e.V. ist. Am 20. März 2013 wird Prof. Kampker als Gründer und Geschäftsführer der StreetScooter GmbH einen Überblick zu Konzept und Potenzialen des StreetScooters geben:

KONGRESS Forum ElektroMobilität e.V.
19. + 20.03.2013 SpreePalais am Dom, Berlin

Neben StreetScooter Geschäftsführer Prof. Kampker und Porsche werden u.a. auch Karl-Heinz Gaubatz (BMW Motorrad), Andreas Zühlcke (BROSE-SEW ELEKTROMOBILITÄTS GmbH & Co. KG) oder Prof. Albrecht (Siemens AG) in der Session „Fahrzeugkonzepte und E-Antriebe“ Vorträge halten.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Webseite unter www.forum-elektromobilitaet.de/KONGRESS zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige