Startseite » Videos » Exagon Motors Furtive eGT: Elektrischer Supersportler in Genf

Exagon Motors Furtive eGT: Elektrischer Supersportler in Genf

Exagon Motors Furtive eGT: Elektrischer Supersportler in Genf
Jetzt bewerten!

Auf dem Genfer Autosalon 2013 wurde auch der Furtive eGT des französischen Unternehmens Exagon Motors enthüllt. Das Fahrzeug soll Leistung, Fahrspaß, Coolness und Nachhaltigkeit unter seiner schicken Haube vereinen, denn das „e“ in der Bezeichnung Furtive eGT steht dafür, dass der Supersportwagen rein elektrisch angetrieben wird. Zwei Elektromotoren mit jeweils 148 kW Leistung sorgen dafür, dass sich die Beschleunigung von Null auf 100 km/h in gerade einmal 3,5 Sekunden abschließen lässt. Ebenfalls sehen lassen kann sich die Höchstgeschwindigkeit dieses Elektroautos, die erst bei 250 km/h elektrisch abgeriegelt ist. Die modernen Batterien mit einer Kapazität von 53 kWh soll indes genug Energie für bis zu 360 Kilometer reichweite speichern können (je nach Fahrweise).


Video: Der Exagon Motors Furtive eGT auf dem Genfer Autosalon 2013

2 Kommentare

  1. Was für eine geile Flunder… und 3.5 Sek von 0 auf 100 km/h geht ab. würde ich mir sofort kaufen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige