Startseite » News (Alle) » News » Norwegen unter Strom: Nissan LEAF ist das meistverkaufte Auto im Oktober 2013

Norwegen unter Strom: Nissan LEAF ist das meistverkaufte Auto im Oktober 2013

Norwegen unter Strom: Nissan LEAF ist das meistverkaufte Auto im Oktober 2013
Jetzt bewerten!

Während sich die Autokäufer in vielen Ländern noch nicht wirklich mit dem lautlosen und lokal emissionsfreien Elektroantrieb anfreunden können, scheinen die Menschen in Norwegen schon heute voll auf die Zukunft des Automobils abzufahren. So konnte sich das Tesla Model S trotz seines vergleichsweise hohen Preises Anfang September an die Spitze der meistverkauften Pkw in Norwegen setzen und im Oktober 2013 war nun ein weiteres Elektroauto die Nummer 1. Das mit mehr als 80.000 Einheiten meistverkaufte E-Auto der Welt eroberte die Spitze der norwegischen Zulassungsstatistik mit insgesamt 716 Neuzulassungen im vergangenen Monat, die stolze 5,6 Prozent Marktanteil ausmachen.

Nissan LEAF - Meistverkauftes Auto in Norwegen - Okt. 2013
Foto: Nissan

Der Erfolg beschränkt sich dabei nicht nur auf den einzelnen Monat, denn auch im gesamten Jahresverlauf zählt der LEAF zu den meistverkauften Fahrzeugen des Landes. Mit dazu beigetragen hat auch die Einführung der zweiten und verbesserten Modellgeneration. Insgesamt 3.755 Einheiten von Januar bis Oktober 2013 und ein Marktanteil von 3,2 Prozent bedeuten für das Fahrzeug der Automarke Nissan momentan Platz vier der beliebtesten Neuwagen in Norwegen.

„Mit der Einführung der zweiten Modellgeneration des Nissan LEAF konnten wir das ohnehin hohe Absatzniveau nicht nur halten, sondern sogar ausbauen. Ein erster Platz in der Absatzstatistik ist selbst für das meistverkaufte Elektroauto ungewöhnlich, aber auch auf den aktuell vierten Rang in den Jahresverkaufscharts sind wir stolz“, freute sich Jean-Pierre Diernaz, zuständiger Direktor für Elektromobilität bei Nissan Europe. Die Beliebtheit des Stromers beschränkt sich dabei nicht – wie manch einer vielleicht annehmen mag – nur auf Großstädte wie Oslo, sondern auch auf ländliche Regionen.

Das bereits für seine hohe Lebensqualität bekannte Norwegen zählt auch saubere Luft zu einem wichtigen Kriterium dafür und setzt deshalb stark auf den Ausbau der Elektromobilität. Fahrer der elektrisch angetriebenen Autos profitieren unter anderem von Steuervergünstigungen und einer Mautbefreiung, außerdem dürfen sie Busspuren nutzen. Außerdem ist man mit einem Elektroauto in Norwegen wirklich quasi „emissionsfrei“ unterwegs, da der Strombedarf des Landes fast komplett aus Wasserkraft gewonnen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige