Startseite » News (Alle) » News » The New Motion feiert die Installation der 10.000sten intelligenten Ladestation

The New Motion feiert die Installation der 10.000sten intelligenten Ladestation

The New Motion feiert die Installation der 10.000sten intelligenten Ladestation
Jetzt bewerten!

Ohne Ladestationen keine Elektromobilität! Doch während man auf der Straße installierte, öffentliche Ladesäulen bislang noch kaum sieht, sind sie in den Tiefgaragen von Hotels, auf Firmengeländen oder an etwa an Bahnhöfen immer häufiger vertreten. Eines der Unternehmen, die maßgeblich zu diesem Erfolg beitragen ist The New Motion, die mit Hilfe eines internationalen Netzwerks mittlerweile über 12.000 intelligenten Ladestationen in Büros, Wohnungen und Parkhäusern installiert haben.

10.000ste The New Motion Ladestation
Foto: The New Motion

In der Tiefgarage der niederländischen Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung in Den Haag, hat Wirtschaftsminister Henk Kamp jüngst die 10.000ste intelligente Ladestation von The New Motion in Einsatz genommen. Bereits seit dem Jahr 2011 arbeitet der Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge zusammen mit Partnern wie Opel, Nissan, Toyota Foundation, E-Laad, Alliander, und Q-Park sowie dem damaligen niederländischen Wirtschaftsminister Maxim Verhagen an dem „Green Deal“ welcher das Ziel einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur gesetzt hat. Mittlerweile ist es in den Niederlanden beinahe erreicht.

Am 10.000sten Jubiläums-Ladepunkt wird derzeit ein neuer VW E-Up! „betankt“. Bei ihm handelt es sich um das erste vollelektrische Modell von Volkswagen, sowie um das energieeffizienteste E-Auto auf dem Markt. Wirtschaftsminister Kamp gratulierte The New Motion bei der Eröffnung der Ladestation: „The New Motion hat sehr gut auf die Bedürfnisse der Menschen, die Elektroautos fahren wollen, reagiert und erreicht, dass Deutschland, Belgien und die Niederlande jetzt eine hohe Dichte an Ladepunkten hat“, freute sich Minister Kamp. „Elektromobilität hat sich bewährt, gerade hier in den Niederlanden. Wir führen bei der Anzahl an Transaktionen für elektrisches Laden und sind somit ein Beispiel für den Rest der Welt.“

Mehr elektrische Kilometer mit Plug-in Hybrid

The New Motion wird sich weiterhin auf den Service für das elektrische Fahren konzentrieren und will dabei neben Fahrern von E-Autos vor allem auch Fahrer von Plug-In Hybridfahrzeugen unterstützen. „Der Schwerpunkt unserer Arbeit wird auch in Zukunft darin liegen, den Einsatz von Elektro- und Plug-in Hybrid-Autos durch das Wachstum unseres Ladenetzwerkes zu ermöglichen“ sagt Ritsaart Van Montfrans, Gründer von The New Motion. „Die Zahl der reinen Elektrofahrzeuge in Deutschland ist letztes Jahr um mehr als 100% gestiegen. Die Anzahl der Ladestationen, konnte mit diesem Anstieg jedoch nicht mithalten. Wir sollten es vermeiden, dass Plug-in Hybrid-Fahrer weniger elektrische Kilometer fahren als möglich. Dementsprechend ist es das gemeinsame Ziel für 2014, dass Plug-in Hybrid-Fahrer mindestens die Hälfte aller zurückgelegenen Kilometer elektrisch fahren.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige