Startseite » News (Alle) » News » Fiats Spritspar-Initiative eco:Drive wird „Social“

Fiats Spritspar-Initiative eco:Drive wird „Social“

Jetzt bewerten!

Fiat eco:drive - SocialDas intelligente Analyse-System eco:Drive von Fiat hilft Fahrern dabei, das Fahrverhalten zu durchleuchten, um so Tipps zum Spritsparen aufzuzeigen. Ab sofort wird eco:Drive um einen sozialen Aspekt erweitert, indem sich angeschlossene Nutzer über Facebook und Twitter austauschen können. Mithilfe der Gemeinschaft und den persönlichen Erfahrungen Einzelner soll so eine noch effizientere Fahrweise entwickelt werden. Um die bestehende eco:Drive-Anwendung mit den sozialen Netzwerken zu verknüpfen, bietet Fiat die Software für PC und Smartphone direkt auf www.fiat.com/ecodrive zum kostenlosen Download an.

Der italienische Autobauer Fiat ist einer der Vorreiter, wenn es darum geht, nachhaltige Mobilität voranzutreiben. Auf sich aufmerksam machte das Unternehmen vor allem durch seine Spritspar-Initiative namens eco:Drive, die bereits 2008 ins Leben gerufen wurde. Mithilfe der Software können Fiat-Fahrer, deren Fahrzeuge das Entertainmentsystem Blue&Me oder Uconnect beinhalten, ihr Fahrverhalten aufzeichnen – möglich ist dies sowohl bei Benzin- oder Dieselmotoren als auch Erdgas-betriebenen Fahrzeugen. eco:Drive ermittelt dabei beispielsweise Daten aus:

  • Dem Bremsverhalten
  • Dem Beschleunigungsverhalten
  • Der Häufigkeit von Gangwechseln

Die Analyse des Systems zeigt den Fahrern anschließend auf, wie das Verhalten sich auf den Verbrauch auswirkt, wo Optimierungspotenzial besteht und wie dieses Potenzial besser genutzt werden kann. Das erfolgreiche System wurde seitdem stetig weiterentwickelt.

Fiat eco:drive - Social Fiat eco:drive - Social

eco:Drive war nur der Anfang

Während die Basisversion von eco:Drive bereits große Erfolge verbuche konnte, so sind es heute vor allem die neuesten Versionen der Software, die die größten Einsparpotenziale besitzt. Dabei richtet sich Fiat nicht nur an Privatverbraucher, sondern auch an Unternehmen:

  • eco:Drive Live: Glücklich schätzen können sich seit 2012 vor allem Fahrer des Fiat 500L, denn das Modell besitzt die Live-Version von eco:Drive, welches die Daten sogar in Echtzeit ausliefert. So kann der Verbrauch bereits während der Fahrt gesenkt werden.
  • eco:Drive Fleet: Fuhrparkmanagern von Unternehmen gibt Fiat eco:Drive Fleet in die Hand. Mit den Daten dieses Tools werden nicht nur die Verbrauchswerte einzelner Fahrzeuge, sondern ganzer Flotten analysiert und optimiert.

Die neue soziale Komponente, die eco:Drive mit Facebook und Twitter verknüpft und seit 2014 verfügbar ist, ist da nur die logische Konsequenz. Während die Analyse-Software von eco:Drive bereits sehr gute Tipps zur Optimierung des Verbrauchs aufzeigt, wird mithilfe der Community und dem Austausch untereinander das Maximum des Einsparungspotenzials herausgeholt.

Mithilfe von Fiats eco:Drive konnten die knapp 100.000 Nutzer des Systems bereits pro Jahr 5.800 Tonnen CO2 einsparen, indem das Fahrverhalten auf „Spritsparen“ getrimmt wurde. Bereits leichte Modifikationen am eigenen Fahrverhalten reichen laut Erfahrungsberichten aus, um den Verbrauch um bis zu 16 Prozent zu senken, was gleichzeitig weniger Schadstoffemissionen bedeutet. Die optionale soziale Komponente von eco:Drive könnte diese Werte noch weiter verbessern und das Thema nachhaltige Mobilität so zu einem Massenphänomen werden lassen.

Screenshots: Fiat

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige