Startseite » News (Alle) » News » Mehr als 17 Prozent Kraftstoff und Emissionen einsparen – mit dem neuen ŠKODA Fabia

Mehr als 17 Prozent Kraftstoff und Emissionen einsparen – mit dem neuen ŠKODA Fabia

Mehr als 17 Prozent Kraftstoff und Emissionen einsparen – mit dem neuen ŠKODA Fabia
2.25 - 4 Mal

Anfang Oktober präsentiert der tschechische Autobauer ŠKODA die neue Fabia-Modellreihe in Paris. Ausgestattet mit Motoren der neusten Generationen sind die Ziele klar definiert: weniger Kraftstoffkosten und Schadstoffemissionen für mehr Fahrspaß und Effizienz. Die Werte, die mit rund 17 Prozent Einsparungen punkten, können sich sehen lassen. Unter den vier neuen Benzinern und drei Diesel-Aggregaten befindet sich auch die besonders sparsame „GreenLine-Edition“, die den neuen Fabia zum effizientesten Fahrzeug des Herstellers nach dem Citigo G-Tec macht. Selbst die strenge EU6-Agbasnorm ist für alle Modelle damit keine Hürde mehr.

Wenn sich im Herbst diesen Jahres der Vorhang lüftet und der neue ŠKODA Fabia das Licht der Welt erblickt, wird die gesamte Branche neidisch auf die Verbrauchswerte und Abgasemissionen schauen, denn: So sparsam wie die neue Fabia-Generation sind wenige andere Fahrzeuge in diesem Segment. Neue Motoren und eine besonders effiziente GreenLine-Variante erfüllen die EU6-Abgasnorm und punkten mit Effizienz-Maximierung dank Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung. Angeboten wird der neue ŠKODA Fabia für EU-Länder mit vier verschiedenen Benzin- und drei Diesel-Motoren.

Neuer SKODA Fabia
Bild: Škoda

Die neuen Benzin-Motoren

Fällt die Wahl auf einen der neuen Benzin-Motoren des neuen ŠKODA Fabias, stehen vier verschiedene Aggregate zur Auswahl. Alle davon arbeiten auf Basis der MQC-Technologie mit drei oder vier Zylindern. Während die Dreizylindermotoren (1.0 MPI) mit direkter Einspritzung ausgestattet sind, handelt es sich bei den Vierzylindern um TSI-Motoren mit 1.2 Liter Hubraum. Für den Fahrspaß sorgt der starke Antrieb mit bis zu 81 kW beziehungsweise 110 PS. Der kleinste Motor arbeitet mit 44 kW (60 PS).

Drei Diesel-Aggregate stehen ebenfalls zur Auswahl

Effizienz stand auch bei der Entwicklung der neuen Dieselmotoren-Generation im Fokus. So schaffen die neuen Aggregate wie die Vorgänger eine Leistung von 55 kW bis hin zu 77 kW – der Hubraum konnte jedoch von 1.6 Liter auf 1.4 Liter verkleinert werden. Der neue ŠKODA Fabia nutzt dafür Direkteinspritzungs- und Turbobauflader-Technologie der neuen Common-Rail-Aggregate. Die Dreizylindermotoren werden zusätzlich aus einer Aluminimumlegierung gefertigt, um die Effizienz zu maximieren.

Sparsamer geht es (fast) nicht mehr: die GreenLine-Edition

Während die neuen Benzin- und Dieselmotoren bereits sehr sparsam sind, setzt die GreenLine-Motorisierung der Effizienz die Krone auf: Der 1.4-TDI-Motor mit einer Leistung 55 kW (75 PS) erzielt einen Verbrauch von gerade einmal 3,1 Litern auf 100 Kilometern und CO2-Emisssionen von 82 Gramm pro Kilometer. Erreicht werden diese Top-Werte dank effizienzsteigernden Ausstattungsmerkmalen, wie den Folgenden:

  • Start-Stopp-Automatik
  • Bremsrückgewinnungstechnologie („Rekuperation“)
  • Optimiertes Reifenprofil für weniger Rollwiderstand
  • Aerodynamisch Designanpassungen für noch weniger Luftwiderstand
  • Weitere Optimierungen, wie das um bis zu 65 Kilogramm kleinere Gewicht (das Leergewicht der Modelle mit 1.0-MPI-Motorversionen liegt bei rund 980 Kilogramm) sowie ein manuelles oder automatisches DSG-Doppelkupplungssystem runden den tollen ersten Eindruck der zweiten Fabia-Generation sehr schön ab.

    Die neuen Modelle inklusive GreenLine-Version werden ab 2015 bei den Händlern stehen und damit für noch effizienteres Fahren sorgen – im Falle der GreenLine-Edition handelt es sich sogar um den umweltfreundlichsten ŠKODA aller Zeiten, der nur vom ŠKODA Citigo G-Tec unterboten wird, bei dem es sich jedoch um ein Erdgas-Auto handelt. Die offizielle Präsentation in Paris im Oktober 2014 wird demnach mit großer Spannung erwartet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige