Startseite » News (Alle) » News » ŠKODA VISION X: Crossover-Studie mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb

ŠKODA VISION X: Crossover-Studie mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb

ŠKODA VISION X: Crossover-Studie mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb
2 - 1 Mal

Warum sollte man Elektromotoren im Rahmen des Hybridantriebs eigentlich nicht mit einer nachhaltigeren Kraftstoffalternative kombinieren, scheinen sich die Entwickler von ŠKODA AUTO gedacht haben und werden dementsprechend auf dem Genfer Automobilsalon 2018 die Crossover-Studie VISION X präsentieren. Das vom 6. bis 18. März ausgestellte Fahrzeug wird dabei Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb unter seiner Haube vereinen.

Skoda Vision X - Vorschau auf die Studie
Bild: ŠKODA AUTO

Das besonders nachhaltige Antriebskonzept soll dabei vor allem mit seinem Mix aus niedrigen Emissionswerten bei gleichzeitiger, uneingeschränkter Alltagstauglichkeit punkten. Je nach Bedarf kann die ŠKODA VISION X Studie mit Vorderrad-, Hinterrad- oder Allradantrieb fahren. Die Gesamtreichweite beträgt bis zu 650 Kilometer und wenn keine Erdgastankstelle in der Nähe ist, an der CNG getankt werden kann, dann lässt sich der zusätzliche Benzinreservetank an jeder Tankstelle füllen. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 89 g/km und da Erdgas deutlich sauberer als bspw. Diesel verbrennt, werden z.B. keine Rußpartikel ausgestoßen.

Beim Antriebskonzept wurde ein 1.5 Liter großer TSI-G-TEC-Antrieb mit vier Zylindern und Turboaufladung, der speziell für die Nutzung von CNG (komprimiertes Erdgas) entwickelt wurde, mit gleich zwei Elektromotoren kombiniert. Diese unterstützen den Verbrenner mit 96 kW (130 PS) sowie einem maximalen Drehmoment von 250 Nm allerdings nur bei Bedarf. Die Energie beziehen die E-Motoren aus einem 48-Volt Lithium-Ionen-Batteriesystem, das dank Bremsenergierückgewinnung beim Fahren von selbst wieder auflädt. Beim häufigen Anfahren in der Stadt, schneller Beschleunigung bspw. beim Überholen ergänzt der Elektroantrieb dann den Verbrennungsmotor für mehr Leistung bei weniger Verbrauch.

Skoda Vision X - Antriebskonzept
Bild: ŠKODA AUTO

Zusammen ermöglichen die Motoren im ŠKODA VISION X eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 9,3 Sekunden und die mehr als autobahntaugliche Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Weitere Informationen zur Studie und erste Bilder werden zeitnah zum Genfer Automobilsalon 2018 veröffentlicht.

Ein Kommentar

  1. Wie heißt es in der Schule so schön ; Thema verfehlt , 6 setzen.! Drei verschiedene Techniken in einem Auto , wer kommt den auf so eine Sch… Idee.!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige