Startseite » News (Alle) » News » Polizeiauto der Zukunft? Passat GTE Plug-In-Hybrid Studie

Polizeiauto der Zukunft? Passat GTE Plug-In-Hybrid Studie

Polizeiauto der Zukunft? Passat GTE Plug-In-Hybrid Studie
1.8 - 8 Mal

Das am häufigsten in Deutschland als Streifenwagen eingesetzte Modell ist der VW Passat, der ab Frühjahr 2015 in der neusten blau-silbernen Generation auf die Strassen rollt. Ausgestattet ist er dabei mit den neusten technischen Finessen wie Sondersignalanlage und Digitalfunk, doch beim Antrieb setzt man bisher auf die bewährte Technik der Verbrennungsmotoren. Eine Studie von Volkswagen zeigt allerdings, dass sich dies in Zukunft ebenso gravierend ändern könnte, wie die Farben der Polizei vor einigen Jahren von Grün auf Blau gewechselt wurden. Der VW Passat GTE mit Plug-In-Hybrid-Technologie bietet mit seinen kraftvollen 218 PS und bis zu 400 Nm Drehmoment sowie über 1.00 Kilometern Reichweite schließlich die nötige Leistung zur Verbrecherjagd – und das bei gleichzeitig vorbildlicher Effizienz und der Möglichkeit des rein elektrischen Fahrens.

VW Passat GTE Polizeiauto (Studie)
Foto: Volkswagen

Um die geplanten Ziele bei der Elektromobilität zu erreichen, wollen und sollen schließlich auch Bund, Länder und Gemeinden eine Vorreiterrolle spielen und ihre Verantwortung wahrnehmen. Mit einer zukünftigen GTE Polizeiauto-Version könnten die Beamten diese gänzlich ohne Einschränkungen Wahrnehmen und kürzere Strecken bis zu 50 Kilometer dennoch nahezu lautlos und umweltfreundlich mit (Öko)Strom zurücklegen. Das Modell wäre damit die perfekte Ergänzung für die bereits im Polizeidienst von Niedersachsen stehenden rein elektrisch angetriebenen VW e-Golf Fahrzeuge.

VW Passat GTE Polizeifahrzeug (Studie)
Foto: Volkswagen

Gerade für die Polizei würde der manuell einschaltbare rein elektrischen Modus („E-Mode“) einen weiteren Vorteil bringen: Mit ihm wäre nämlich das beinahe lautlose Annähern an Verdächtige möglich. Würden diese sich dann doch auf die Flucht begeben, stände im „GTE-Mode“ die maximale Systemleistung von 160 kW (218 PS) zur Verfügung, die das Polizeifahrzeug auf über 220 km/h beschleunigen kann. Ob und wann die Studie ihren Weg in die deutschen Polizeiflotten findet, hat der Volkswagen Konzern allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige