Startseite » Antriebskonzepte » Hybrid-Fahrzeuge » Volvo XC90 T8 Twin Engine

Volvo XC90 T8 Twin Engine

Volvo XC90 T8 Twin Engine
4 - 1 Mal

Mit dem neuen Volvo XC90 T8 Twin Engine bringt der schwedische Premium-Autohersteller ien großes SUV mit Plug-In Hybridantrieb auf den Markt, dass hinsichtlich Leistung und Effizienz keinerlei Kompromisse eingehen soll. Er verfügt über eine Systemleistung von 295 kW (400 PS) mit einem Drehmoment von bis zu 640 Nm, die den Wagen in nur 5,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Gleichzeitig präsentiert er sich aber auch als echtes Sparwunder, denn der Durchschnittsverbrauch laut NEFZ liegt dank Elektrifizierung und einer rein elektrischen Reichweite von 40 Kilometern bei lediglich 2,5 Litern Superbenzin auf 100 Kilometer. Der offizielle Kraftstoffverbrauch entspricht somit CO2-Emissionen von nur 59 g/km.

Volvo XC90 T8 Twin Engine
Foto: Volvo Cars

Der passende Fahrmodus für jede Situation

Die Qual der Wahl hat man als Fahrer des Volvo XC90 T8 Twin Engine bei der Auswahl des passenden Fahrmodus, denn hier stehen einem gleich fünf verschiedene zur Verfügung, die über ein Drehrad auf der Mittelkonsole oder den Touchscreen in der Armaturentafel eingestellt werden. Je nach Anspruch an Leistung und Effizienz können dabei die folgenden Fahrmodi gewählt werden:

Hybrid: Hierbei handelt es sich um die Grundeinstellung für den alltäglichen Einsatz, in der der Antrieb den 2.0-Liter-Vierzylinder-Motor und den Elektromotor kombiniert, um möglichst wenig Kraftstoff zu verbrauchen.

Pure: Kürzere Strecken – etwa zum Einkaufen oder dem Fahren zur Arbeit – können im Volvo XC90 T8 auch ausschließlich mit dem Elektromotor als Antrieb zurückgelet werden. Die Hochvolt-Batterie dient hier als alleinige Energiequelle und treibt den Elektromotor an der Hinterachse an. Die Reichweite liegt bei mehr als 40 Kilometern, also mehr als die meisten Menschen pro Tag fahren. Besonders sinnvoll ist diese Fahrweise im Stadtverkehr, da das regenerative Bremssystem im Stop-and-Go-Verkehr besonders effizient arbeitet. Wird doch einmal mehr Leistung benötigt, lässt sich der Verbrennungsmotor per Druck auf das Gaspedal jederzeit hinzuschalten.

Power: In diesem Fahrmodus ist eine maximale Leistung die Devise, der die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor sowohl bei der Beschleunigung aus dem Stand (hier dank des E-Motors) wie auch bei höheren Geschwindigkeiten (vor allem dank des Verbrennungsmotors) gerecht wird. Der Systemantrieb erinnert mit seinem hohen Drehmoment dabei schon in unteren Drehzahlbereichen an einen großvolumigen Motor wie einen V8 – allerdings ohne dessen Verbrauch.

AWD: In diesem Modus – bspw. für das Gelände, glatte Strassen oder steile Anfahrten – werden permanent alle vier Räder angetrieben. Vorteil dieses manuell wählbaren Allrad-Modus: Der Fahrer hat die Möglichkeit, den 4×4-Antrieb nur dann zu aktivieren, wenn er ihn wirklich braucht.

Save: Mit dem Sparen von Kraftstoff hat dieser Fahrmodus weniger zu tun, stattdessen aber mit dem Sparen von elektrischer Energie. Wird er gewählt, arbeitet der Verbrennungsmotor alleine, um entweder den Strom in der voll aufgeladenen Batterie für eine spätere rein elektrische Fahrt im Pure-Modus aufzusparen oder um sie bei niedrigem Akkustand beim fahren aufzuladen.

Volvo XC90 T8 Twin Engine
Foto: Volvo Cars

Weitere Informationen zum Antriebsystem

Der Drive-E Benzinmotor mit Kompressor und Turbolader stellt bereits eine Leistung von 236 kW (320 PS) und ein Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung, die er auf die Vorderräder überträgt. Kombiniert werden sie mit den 59 kW (80 PS) und einem Drehmoment von 240 Nm des Elektromotors, der die Hinterachse antreibt. Die benötigte elektrische Energie bezieht dieser von einer 65 kW starken Hochvolt-Batterie (270-400V), die komplett im Mitteltunnel untergebracht ist und somit das großzügige Platzangebot im Innenraum mit Platz für drei Sitzreihen und viel Raum für Passagiere und Gepäck nicht einschränkt. Zudem verleiht diese Platzierung dem Fahrzeug einen tiefen und zentralen Fahrzeugschwerpunkt, was sich positiv auf Handling-Eigenschaften und Stabilität auswirkt.

Übertragen wird die Kraft der Motoren über ein Achtgang-Automatikgetriebe, das ebenfalls speziell auf die Anforderungen des Hybridantriebs ausgelegt wurde. Die Shift-by-Wire-Technik erlaubt es dem Fahrer, die Kraftübertragung elektrisch zu steuern – und das besonders stilvoll, denn der Wählhebel besteht aus handgemachtem schwedischen Kristallglas. Die notwendige Schmierung im Elektrobetrieb stellt eine größere Ölpumpe sicher; sie sorgt auch für einen schnelleren Druckaufbau beim nahtlosen Übergang von Elektro- zu Verbrennungsmotor.

Volvo XC90 T8 Twin Engine - Innenraum
Foto: Volvo Cars

Vorklimatisierung auch an der Steckdose möglich

Der Fahrgastraum des Volvo XC90 mit Plug-In Hybridantrieb lässt sich für einen größtmöglichen Komfort direkt ab Einstieg ins Auto vorklimatisieren. Dies geht dabei sowohl direkt im Auto wie auch aus der Ferne über die Volvo on Call App. Mit diesem Feature lässt sich der Innenraum je nach aktueller Außentemperatur entweder vorheizen oder abkühlen, sodass der Fahrer von Beginn sein gewünschtes Klima vorfindet. Wird die Vorklimatisierung bereits vorgenommen, während der Pkw noch mit dem Stromnetz verbunden ist, wird auf diese Weise auch der Ladestand der Batterie nicht beeinträchtigt.

Bestellbar ist der Volvo XC90 T8 Twin Engine ab 76.705 Euro (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers).

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige