Startseite » News (Alle) » News » Volkswagen bietet zur IAA Probefahrt mit dem Plug-In-Hybrid Passat GTE an

Volkswagen bietet zur IAA Probefahrt mit dem Plug-In-Hybrid Passat GTE an

Volkswagen bietet zur IAA Probefahrt mit dem Plug-In-Hybrid Passat GTE an
2 - 7 Mal

Auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt werden die Besucher auch in 2015 wie gewohnt zahllose aufregende Automodelle bestaunen können, den besten Eindruck erhält man aber natürlich beim „erfahren“. Da dies ganz besonders auch für neue Antriebstechnologien gilt, bietet Volkswagen interessierten Gästen der Messe die Möglichkeit von Probefahrten im neuen VW Passat GTE mit Plug-In Hybridantrieb an. Auf dem Ausstellungsgelände werden dafür 18 Fahrzeuge für Testfahrten zur Verfügung stehen, in denen der umweltfreundliche Antrieb sowie die neuesten Assistenz- und Infotainmentsysteme selbst erlebt werden können.

Passat GTE auf der IAA 2015 zur Probe fahren
Bild: Volkswagen

„Wir freuen uns, Interessierten den neuen Passat GTE, der mit einem der progressivsten Antriebssysteme unserer Zeit glänzt, eine ausgiebige Probefahrt anzubieten“, erklärt in diesem Zusammenhang Lutz Kothe, Leiter Marketing Deutschland Marke Volkswagen Pkw. Ergänzend fügt er noch hinzu: „Bei den Probefahrten lernen IAA-Besucher darüber hinaus das im Segment der oberen Mittelklasse wegweisende Spektrum innovativer Assistenz- und Infotainmentsysteme persönlich kennen.“

Wer das Angebot der Probefahrtem im VW Passat GTE in Anspruch nehmen möchte, der muss sich vorher nur am Probefahrt-Counter des Volkswagen Messestands in der Halle 3 anmelden. Während der etwa halbstündigen Ausfahrten steht den Kunden ein geschulter Fahrtrainer der Volkswagen Driving Experience zur Seite. Die Probefahrtaktion findet vom 17. September bis zum 27. September 2015 jeden Tag von 9:30 Uhr bis 18.30 Uhr statt.

Das neue Plug-In-Hybridmodell wird von einer Kombination aus TSI-Benzinmotor und Elektroaggregat angetrieben und zeichnet sich durch eine kombinierte Systemleistung von stolzen 218 PS aus. Demgegenüber steht ein NEFZ-Normverbrauch von gerade einmal 1,6 Litern Benzin sowie 12,2 kWh auf 100 Kilometer. Werden die Batterien mit echtem Ökostrom aufgeladen, entspricht dies gerade einmal CO2-Emissionen von 37 Gramm pro Kilometer. Alltagstaugliche 50 Kilometer können zudem rein elektrisch und emissionslos zurückgelegt werden und die Gesamtreichweite beträgt etwa 1.000 Kilometer.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige