Startseite » News (Alle) » News » QUANTiNO mit Niedervolt-Elektroantrieb erhält Straßenzulassung für Europa

QUANTiNO mit Niedervolt-Elektroantrieb erhält Straßenzulassung für Europa

QUANTiNO mit Niedervolt-Elektroantrieb erhält Straßenzulassung für Europa
4 - 5 Mal

Wie die nanoFlowcell AG mit Sitz in Lichtenstein bekannt gegeben hat, erhielt der QUANTiNO seine Straßenzulassung durch den SGS-TÜV Saar. Nachdem das jüngste Modell der QUANT-Reihe erst vor knapp einem Jahr auf dem Genfer Automobilsalon als Konzeptfahrzeug vorgestellt, darf es ab sofort offiziell auf europäischen Straßen fahren. Erste Testfahrten sind demnach noch für dieses Jahr geplant.

QUANTiNO Elektroauto mit Flusszelle
Foto: nanoFlowcell AG

Alltagstaugliches Elektroauto mit innovativem nanoFlowcell®-Antrieb

Der 3,91 Meter lange und 1.420 Kilogramm schwere QUANTiNO ist ein sportlicher 2+2 Sitzer, der dank seines Niedervolt-Bordsystems auch deutlich sicherer als andere Elektroautos sein soll. Der mit nur 48 Volt Nennspannung gespeiste Elektroantrieb leistet dabei 80 kW (108 PS) und katapultiert den QUANTiNO in weniger als 5 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 200 km/h angegeben.

Die wohl bedeutendste Eigenschaft des Elektroautos der nanoFlowcell AG ist allerdings der innovative Antrieb, der auf der Nutzung einer Ionenflüssigkeit basiert, die sich ähnlich schnell wie Benzin oder Diesel tanken lässt. Einziger Unterschied: Hier werden zwei Flüssigkeiten gleichzeitig in zwei getrennte Tanks im Auto getankt. In der Flusszelle wird mittels der beiden Elektrolyte dann der Strom erzeugt, der die Elektromotoren antreibt. Die mögliche Reichweite liegt theoretisch bei mehr als 1.000 Kilometern, genaue Angaben dazu sollen die in 2016 in Europa stattfindenden Reichweitentestfahrten liefern.

Das innovative nanoFlowcell®-Fahrzeug stößt beim Fahren des Autos dann keinerlei Emissionen aus. Die ökologische und gesundheitlich unbedenkliche Ionenflüssigkeit lässt sich laut Angaben des Herstellers zudem kostengünstig herstellen.

In Verbindung mit dem Niedervoltantrieb deutlich sicherer

Das Niedervoltsystem im QUANTiNO bildet zusammen mit dem nanoFlowcell®-Antrieb eine äußerst effiziente Symbiose, die im Vergleich zu den bisher auf dem Markt befindlichen Elektroautos mit Hochvolt-System zwei wesentliche Vorteile bietet: Der erste ist das deutlich größeres Reichweitenpotenzial, das zweite die Sicherheit. Gefahren durch Stromschläge, die von einem Hochvolt-System bei einem Unfall oder bei Reparaturarbeiten an den HV-Komponenten verursacht werden können, gibt es hier nicht.

Mehr Details zum QUANTiNO sowie den beiden anderen Technologieträgern QUANT E und QUANT F Evolution wird die nanoFlowcell AG auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon vom 1. bis 13. März 2016 in Halle 1 präsentieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige