Startseite » News (Alle) » News » Toyota C-HR feiert auf dem Genfer Auto Salon 2016 seine Weltpremiere

Toyota C-HR feiert auf dem Genfer Auto Salon 2016 seine Weltpremiere

Toyota C-HR feiert auf dem Genfer Auto Salon 2016 seine Weltpremiere
4.9 - 7 Mal

Auf dem im März 2016 stattfindenden Auto Salon in Genf wird auch der neue Toyota C-HR präsentiert. Ob es ein solches Auto bzw. eine solche Fahrzeugkategorie tatsächlich braucht, sei erst einmal dahin gestellt, denn wirklich sinnvoll erscheint der Mix aus SUV und Coupé eigentlich nicht. Dies gilt allerdings auch für die Modelle der anderen Hersteller, doch gerade bei jüngeren Autokäufern sollen die Crossover gut ankommen. Mit dem C-HR wird es zudem erstmals ein wirklich umweltfreundliches Fahrzeug in diesr Klasse geben, das in der Hybridversion weniger als 90 g/km CO2-Emissionen ausstößt.

Toyota C-HR
Foto: Toyota

Das Design macht den Toyota C-HR sofort zum Blickfang

Mit seinem aufregenden Design erinnert der Toyota Crossover an den Lexus NX, der ebenfalls mit Hybridantrieb erhältlich ist. Die Linien des an ein geländegängiges Coupe? erinnernden Toyota C-HR sind allerdings noch markanter, was wohl auch daran liegt, dass der japanisce Autoherstellern seinen Designern hier laut eigenen Angaben einen möglichst großen stilistischen Freiraum eingeräumt hat. Das Ergebnis dürfte das angepeilte, jüngere Publikum dabei durchaus begeistern.

Toyota C-HR
Foto: Toyota

C-HR mit Hybridantrieb besonders effizient

Als Pionier unter den Autos mit Hybridantrieb, von denen Toyota weltweit bereits mehrere Millionen verkauft hat, durfte man auch in dieser neuen Baureihe eine um einen Elektromotor erweiterte Motorisierung erwarten. Mit dem neuesten Hybridsystems des Herstellers soll das Fahrerlebnis im C-HR dann auch perfekt zum modernen Stadtleben passen – mit viel Fahrfreude und einer Effizienz, die bislang in diesem Fahrzeugsegment fehlte.

Der Hybridantrieb, der einen 1.8 Liter Benzinaggregat mit einem Elektromotor kombiniert, stellt eine Systemleistung von 88 kW (122 PS) bereit. Es fa?llt zugleich effizienter und leichter aus als das bisherige System und dank zahlreicher Modifikationen arbeitet der Verbrennungsmotor mit einem bislang unerreichten thermischen Wirkungsgrad von 40 Prozent. Genaue Angaben zu den Verbrauchswerten liegen noch nicht vor, die CO2-Emissionen des Toyota C-HR sollen aber bei unter 90 g/km liegen, was einem kombinierten Normverbrauch von maximal 3,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer entsprechen würde.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige