Startseite » News (Alle) » News » Elektro statt Diesel: 1.000 StreetScooter bei der Deutschen Post im Einsatz

Elektro statt Diesel: 1.000 StreetScooter bei der Deutschen Post im Einsatz

Elektro statt Diesel: 1.000 StreetScooter bei der Deutschen Post im Einsatz
4.63 - 8 Mal

Bereits Ende 2012 wurde der Elektrotransporter namens StreetScooter der Deutschen Post erstmals vorgestellt. Als Alternative zu den typischen Nutzfahrzeugen mit Dieselantrieb wurde er in Eigenregie von der StreetScooter GmbH, einem Tochterunternehmen der Post, entwickelt. Inzwischen ist er natürlich längst im Einsatz und 23. August 2016 feierte man mit der Aufnahme des 1.000 Fahrzeugs in die Post und DHL Flotte einen Meilenstein.

StreetScooter Elektrotransporter
Foto: Deutsche Post DHL

Gefördert werden die 1.000 StreetScooter, die für eine abgasfreie, lokal CO2-freie und geräuscharme Zustellung sorgen, mit rund 9,5 Millionen Euro vom Bundesumweltministerium. Das Förderprojekt „CO2-freie Zustellung“ wirkt damit als zusätzliche Starthilfe für die Serienfertigung der StreetScooter, die im nächsten Jahr losgehen soll. Geplant sind ab 2017 jedes Jahr 10.000 StreetScooter zu produzieren, um so als echter Elektroauto-Pionier mittelfristig die gesamte Zustellflotte in Deutschland durch Transporter mit Elektroantrieb zu ersetzen.

Bei der feierlichen Übergabe des 1.000 Fahrzeugs war auch Bundesumweltministerin Barbara Hendricks anwesend. Für den Konzern war sie voller Lobes: „Die Deutsche Post setzt hier ein deutliches Zeichen. Wir brauchen mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich. Die Paketzustellung ist ein Pioniersegment der Elektromobilität. Denn gerade beim Lieferverkehr mit seinen vielen Anfahr- und Bremsvorgängen kommt die hohe Effizienz des Elektromotors besonders zur Geltung. Gerade in Städten wird der leise und saubere Antrieb nicht nur ein Gewinn für Klima, Umwelt und Gesundheit sein, sondern auch für die Lebensqualität.“

StreetScooter - Elektrotransporter der Deutschen Post DHL
Foto: Deutsche Post DHL

Die Zusammenarbeit von Deutsche Post DHL Group und der in Aachen beheimateten StreetScooter GmbH begann 2011 mit der Entwicklung eines auf die Bedürfnisse der Postzustellung zugeschnittenen Elektrofahrzeugs. Nach der Vorstellung des ersten Prototyps für die Deutsche Post im Jahr 2012, kam 2013 eine erste Vorserie zum Einsatz. In 2014 folgte die Übernahme der StreetScooter GmbH durch die Deutsche Post DHL Group. Das heute verwendete Modell hat eine Nutzlast von 650 kg und eine moderne 20,6 kWh Lithium-Ionen-Batterie, die eine Reichweite von 80 Kilometern ermöglicht. Ebenso wie die Ho?chstgeschwindigkeit von 80 km/h reicht dies für den täglichen Auslieferungs-Einsatz völlig aus und in der Nacht wird nachgeladen.

Ein Kommentar

  1. Traurig genug das ein Start-Up Unternehmen mit der Post zusammen der Deutschen Automobil Industrie zeigen wie es gehen kann.!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige