Startseite » News (Alle) » News » BYTON K-Byte Concept feiert Weltpremiere

BYTON K-Byte Concept feiert Weltpremiere

BYTON K-Byte Concept feiert Weltpremiere
Jetzt bewerten!

BYTON präsentierte am 12. Juni 2018 in Schanghai seine Vision des Premium-Limousinen-Designs. Das K-Byte Concept von BYTON ist eine Stufenhecklimousine von maskuliner Sportlichkeit und Stabilität. Das Elektroauto weist eine Länge von 4,95 m, eine Breite von 1,95 m und eine Höhe von 1,50 m auf. Zudem verfügt es über einen Radstand von 3,00 m. Damit zeigen sich die exquisiten Proportionen einer Skulptur. Jede Linie wurde sorgfältig durchdacht und ohne Schnörkel ausgeführt. Das neuartige C-Säulen-Design wurde von gleitenden Stützpfeilern der Architektur entlehnt und präsentiert sich in elegantem Bogen mit hervorragender Aerodynamik.

BYTON K-Byte Concept Weltpremiere
Foto: BYTON

Die beeindruckende Vorderansicht des BYTON K-Byte Concepts steht im Einklang mit dem unverwechselbaren Design der BYTON Familie. Die BYTON Smart Surfaces sind mit dem Lichtstreifenlayout ausgestattet, das einen optischen Tiefeneffekt erzeugt und gleichzeitig die Technologie noch erfahrbarer macht. Wie sechs Diamanten sind die Tagfahrleuchten eingebettet und formen eine einzigartig klare Frontseite. Auch das Heck weist Smart Surfaces und somit einen atemberaubenden Echoeffekt auf. Über den Smart Surfaces integriert sich das Rücklicht mit Verlauf zum Heck zu einer prägnanten Formensprache.

Auch Fenster und Schiebedachbereich des Fahrzeuginnenraums sind signifikant erweitert worden und legen den Schwerpunkt auf Sicherheit, bei großzügiger Transparenz, die es den Passagieren ermöglicht, die Sonne zu genießen.

Für die Zukunft des autonomen Fahrens integriert das BYTON K-Byte Concept neue Elemente wie zum Beispiel Lidar. Das bogenartige BYTON LiBow Lidarsystem ist eingebettet in ein elegantes Modul auf dem Dach und integriert vordere und hintere Lidars, um einen Panoramascan der Umgebung zu ermöglichen. Unter den Seitenkameras befindet sich das ein- und ausziehbare BYTON LiGuards Seitenlidarsystem. Das macht autonomes Fahren sicher und zugleich das Parken bequem. Alle Lidars können beleuchtet werden, um eine bessere Sichtbarkeit für Fußgänger zu ermöglichen.

Zur Zeit arbeitet BYTON mit dem führenden Anbieter der Selbstfahrtechnologie zusammen. Ende des Jahres 2020 wird eine gemeinsame Flotte von Prototypen des autonomen Fahrens herauskommen und für die Serienproduktion getestet werden.

BYTONs Produktnamensstrategie beinhaltet, dass das Label „Byte“ auf eine Shared-Plattform verweist, auf der die Produktserie gebaut wird. Das Premium-Limousinen-Konzept BYTON K-Byte Concept wird ebenso genannt wie das kürzlich mehrfach testgefahrene SUV-Modell BYTON M-Byte Concept. Der Markenname des Unternehmens BYTON steht für „Bytes on Wheels„. „Byte“ als Grundeinheit für Daten im Computerbereich ist soll die digitale Power symbolisieren, die in BYTONs Produkten steckt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige