Startseite » News (Alle) » News » Journalisten fahren den Toyota Prius auf der ADAC-Teststrecke mit 1,9 Litern Durchschnittsverbrauch

Journalisten fahren den Toyota Prius auf der ADAC-Teststrecke mit 1,9 Litern Durchschnittsverbrauch

Journalisten fahren den Toyota Prius auf der ADAC-Teststrecke mit 1,9 Litern Durchschnittsverbrauch
Jetzt bewerten!

Der Normverbrauch von nur 3,9 Litern auf 100 Kilometern und CO2-Emissionen von nur 89 Gramm pro Kilometer machen den neuen Toyota Prius bereits zum sparsamsten Familienauto mit Benzinmotor. Im Rahmen einer Pressevorstellung auf der ADAC-Teststrecke im hessischen Gründau-Lieblos konnten sich geladene Journalisten überzeugen, dass dieser Wert auch in der Praxis erreichbar ist. Unter dem Motto „Beat the Chief“ waren die Journalisten aufgefordert, den vom Prius Chef-Ingenieur herausgefahrenen Verbrauchswert von 3,6 Litern auf dem anspruchsvollen, hügeligen Parcours zu unterbieten. Wichtig war, möglichst flüssig zu fahren und die Möglichkeit zur Rückgewinnung der Bremsenergie häufig zu nutzen.

Neuer Toyota Prius
Foto: Toyota

Bereits während des ersten Tages gelang es zwei Journalisten, mit einem Durchschnittsverbrauch von je 3,3 Litern unter der Vorgabe zu bleiben. Am Folgetag schaffte es ein anderer Teilnehmer, den Prius mit nur 1,9 Litern Verbrauch dreimal um den Kurs zu fahren. Damit lag er auch in der Gesamtwertung vorn. Der Wert wurde mit 1,8 Litern am letzten Tag zwar noch einmal um einen Zehntelliter unterboten, aber die durchschnittliche Geschwindigkeit war mit 28 km/h zwei Stundenkilometer geringer. Der dritte Platz im Gesamtklassement wurde am letzten Tag vergeben. Hier standen am Ende der Runde 2,2 Liter in der Verbrauchsanzeige. Insgesammt schafften es die Journalisten an allen vier Tagen, den vorgegeben Wert von von 3,6 Litern zu unterbieten.

In der Regel werden die von den Autoherstellern angegebenen Verbrauchswerte in der Praxis ja leider eher übertroffen, was laut den meisten Experten an eher unrealistischen Testbedingungen für den Normverbrauch liegt. Allerdings spielt die Fahrweise ebenso eine Rolle, wie der Test mit dem neuen Prius erneut zeigt. Und es ist nicht der erste Beweis, dass der Durchschnittsverbrauch sogar unterboten werden kann: So schaffte ein Fahrerteam im Ford Fusion Hybrid einen Durchschnittsverbrauch von weniger als 2,95 Litern auf 100 km auf einer Strecke von ca. 1.600 Kilometern in den USA. Der Seat Ibiza Ecomotive mit einem Durchschnittsverbrauch von gerade einmal 3,7 Litern auf 100 Kilometer fuhr im Rahmen einer Spritsparwette sogar mit nur einer Tankfüllung vom spanischen Firmensitz bis in die Göttinger Innenstadt. Die Rekordfahrt des Seat Ibiza Ecomotive ergab einen Durchschnittsverbrauch von nur 2,91 Litern auf 100 km.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige